Topfield reagiert auf neuen Markttrend

0
9
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Schwülper/Bonn – Auch das Design ist wichtig – deswegen gibt es den WLAN-Receiver „TF-6000 PVR WLAN“ von Topfield jetzt auch in Silber. Darüber hinaus senkt Topfield auch den Preis für der Set-Top-Box.

Der Topfield TF-6000 PVR WLAN ist die erste Set-Top-Box mit eingebauter 54MBit WLAN-Schnittstelle. Ab sofort ist Topfields Flagschiff nun auch mit einem silbernen Gehäuse erhältlich. Damit reagiert der Receiver-Hersteller auf die Wünsche seiner Händler, die im Namen der Käufer immer häufiger nach silbernen Geräten nachfragen.

Je nach Kundenwunsch verfügt der Topfield TF-6000 PVR WLAN über eine bis zu 500 Gigabyte große Festplatte. Diese ermöglicht nicht nur Aufnahmen bis zu 350 Stunden Dauer, sondern ist darüber hinaus auch durch eine Echtzeituhr (RTC) für jeden Stromausfall bestens ausgerüstet. Mit dem eingebauten FTP-Server gestaltet sich der universelle Zugriff auf Aufnahmen, MP3s und andere Anwendungsprogramme unkompliziert und schnell.
 
Des Weiteren unterstützt auch dieser Topfield-Receiver alle gängigen Verschlüsselungssysteme wie Conax, Cryptoworks, Irdeto, Nagravision, Seca und Viaccess über zwei CI-Schnittstellen. Mit der Einführung der silbernen Variante vollzog der Hersteller gleichzeitig auch eine Preissenkung: Der Topfield TF-6000 PVR WLAN mit 80 GB Festplatte ist jetzt zum Beispiel schon für 699 Euro unverbindliche Preisempfehlung (UVP) im Handel erhältlich. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert