Toshiba M7: Neue Smart-TV-Serie im Mittelklasse-Segment

5
44
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Toshiba bringt zum Start in den Sommer die neue M7-Smart-TV-Serie auf den Markt. Die drei Modelle 42M7463DG, 47M7463DG und 55M7463DG sollen unter anderem mit optimierter Bilddarstellung und Tonwiedergabe punkten.

Anzeige

Pünktlich zur Fußball-Weltmeisterschaft bringen alle namhaften TV-Hersteller ihre neuen TV-Geräte auf den Markt. Toshiba möchte die Kunden mit der neuen M7-Serie überzeugen, die mit Bildqualität und zahlreichen Smart-TV-Funktionen punkten soll.

Ausgestattet sind die neuen Geräte mit einem IPS-Panel mit lokal steuerbarer Hintergrundbeleuchtung. Dabei kommt die neue Technologie CEVO Pictures zum Einsatz. Diese bietet laut Toshiba dank mehr LEDs und der Local-Dimming-Funktion ein Bild, das um bis zu 75 Prozent heller sein soll, als bei anderen LCD-Fernsehern. Als Folge soll es möglich sein, die neuen TVs auch in Räumen mit viel Lichteinfall oder sogar im Freien zu nutzen. Zusätzlich wurde der Farbraum beim verbauten Panel um 14 Prozent erhöht, wodurch die Farbdarstellung besonders natürlich wirken soll.
 
Auch im Audio-Bereich möchte Toshiba punkten. Trotz der geringen Bautiefe der neuen M7-Serie sollen die Fernseher einen voluminösen Sound liefern. Ausschlaggebend ist laut Hersteller die labyrinthartige Bauweise des Lautsprechersystems, welche einen Schalldruck erzeigen soll, der um 3,5 dB über dem vergleichbarer Systeme liegt. Vor allem in tiefen Frequenzbereichen zwischen 100 und 150 HZ – also bei der Basswiedergabe – werde somit eine um 50 Prozent höhere Audioleistung erzielt. Als ein zusätzliches Feature verfügen die neuen Geräte über eine Klangtrennungsfunktion. So können Zuschauer beispielsweise bei Fußballspielen je nach Wunsch entweder die Stadionatmosphäre oder den Kommentator stärker hervorheben.
 
Smart-TV-Funktionen erfüllt bei der neuen M7-Serie die sogenannte „Smart TV Cloud“. Diese Plattform bietet unter anderem HbbTV aber auch andere Funktionen wie USB-Aufnahme oder die neue Funktion MediaGuide-Replay. Diese analysiert das Fernsehverhalten des Zuschauers und zeichnet ähnliche Programme automatisch auf. Auch ein offener Web-Browser zum Surfen im Internet ist vorhanden.
 
Erhältlich ist die neue M7-Serie in drei Varianten. Der 42M7463DG (42 Zoll) soll dabei mit 899 Euro (UVP) zu Buche schlagen. Den 47M7463DG will Toshiba ab 999 Euro (UVP) anbieten und der 55M7463DG (55 Zoll) soll 1499 Euro (UVP) kosten.
[ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert