Toshiba rüstet SD-Bilder auf HDTV auf

5
7
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Neuss – Toshiba bringt mit der „ZV“-Serie TV-Geräte auf den Markt, die mittels der Technologie „Resolution+“ Bildquellen in Standard-Auflösung so aufbereiten, dass das Resultat der Bildschärfe von HDTV-Material sehr nahe kommt.

Das berichtet Toshiba in einer heutigen Pressemitteilung. „So profitieren nun auch Kunden vom Potenzial der Full HD-Panel, die bisher nur auf Quellen in Standard-Auflösung zurückgreifen können“, so das Unternehmen. Darüber hinaus sei bei der neuen Serie für eine bewegungsscharfe Darstellung ist die 100 Hertz-Technik „Active Vision M100 HD“ eingesetzt. Das Full HD-Panel und „Pixel Processing V“ sollen zudem für präzise herausgearbeitete Details und Kontraste sorgen.

Ein integrierter Lichtsensor, die „Active Backlight Control“-Funktion unterstützt laut Hersteller die hohe Bildqualität. Ein Energiespar-Netzschalter sorge zudem für einen niedrigen Stromverbrauch.
 
Da zurzeit noch mehr als 99 Prozent der aktuellen TV-Programme in SD-Qualität ausgestrahlt werde und außerdem der größte Teil an Filmen auf SD-Datenträgern wie VHS oder DVD vorliege, so Toshiba, könne „die überwältigende Mehrheit der deutschen Haushalte das Potenzial dieser Panels derzeit nicht nutzen.“ Deshalb „wirkt Toshibas Technologie „Resolution+“ diesem Problem entgegen und bearbeitet Quellen in Standard-Auflösung in drei Schritten so, dass das Resultat sehr nah an HD-Material heranreicht“.
 
Zunächst werden die Bildinhalte des SD-Signals analysiert und in drei Bereiche unterteilt, so: Erstens Bilder mit vielen Details, zweitens Bilder mit scharfen Kanten und drittens Bildbereiche mit wenigen Details, beschreibt Toshiba seine Technologie.
 
Im zweiten Schritt folge die Bearbeitung der drei Bereiche: „Bildregionen mit vielen Details im Ausgangsmaterial werden mithilfe aufwändiger Berechnung in Schärfe und Detailreichtum optimiert, um den HD-Look zu simulieren. Die Kantenlinien von Bildern mit scharfen Kanten im Ausgangsmaterial werden geglättet und so dargestellt, wie sie in einem hochaufgelösten Bild aussehen würden. Bildbereiche mit wenig Details werden erkannt und nicht bearbeitet, um Rechenfehler, die sich in Rauschen und Überschwingern äußern, zu vermeiden.“
 
Im dritten Schritt, so Toshiba, werden Artefakte korrigiert, die während des Rechenprozesses entstanden sind. Das Potenzial des HD-Panels in punkto Bildschärfe werde so auch bei PAL-Bildern gut ausgeschöpft.
 
Grundlage für das sehr bewegungsscharfe Bild der neuen Full HDTV-Modelle ist die „Active Vision M100 HD“-Technologie. Dem Originalmaterial würden hierbei interpolierte Zwischenbilder für eine 100 Hertz-Wiedergabe beigefügt, sodass die Darstellung flüssig ist, verspricht Toshiba.
 
„Für den Film-Enthusiasten ist die volle Kompatibilität mit 24p-Eingangssignalen sichergestellt. Hier hat der Besitzer die Wahlmöglichkeit zwischen einer Bildaufbereitung im originalen Filmlook (5:5 Pulldown) oder einer ruckelfreien Darstellung (Film-Judder Canceller),“ garantiert der Fernsehhersteller. Die Kontraste, die Bildschärfe und Farben beruhen auf „Pixel Processing V“, der Bildverbesserungstechnologie von Toshiba.
 
Eine weitere Verbesserung erfahre die Bilddarstellung durch das „Dual-Pass Deinterlacing“, das diagonale Verläufe optimiert. Und zur Feinjustierung nach dem persönlichen Geschmack lasse sich mittels „3D Colour Management“ die Helligkeit der einzelnen Farben sogar individuell einstellen.
 
Die Strom-Leistung im Standby-Modus liegt unter einem Watt und das Gerät lässt sich per Energiespar-Netzschalter komplett ausschalten, so Toshiba. Darüber hinaus vermeide der integrierte Lichtsensor einen zu hohen Stromverbrauch, indem er übertrieben hohe Helligkeitswerte in dunklen Räumen verhindere. Wer zusätzlich selbst zum reduzierten Verbrauch beitragen möchte, kann mittels manueller Regulierung die Panel-Helligkeit dimmen.
 
Bildmodi wie der „Game Modus“ oder der „PC Fine Modus“ sollen auf erhöhten Bedienkomfort abzielen, indem sie eine perfekte Bildeinstellung für angeschlossene Spielkonsolen beziehungsweise PCs auf Knopfdruck ermöglichen würden.
 
Außerdem lasse sich über Regza Link (HDMI CEC – Consumer Electronics Control) mit einer Fernbedienung das gesamte Home Entertainment-System in seinen Grundfunktionen steuern – sofern alle Komponenten voll CEC-kompatibel und über HDMI verkabelt sind. Integrierte Slim Speaker, „SRS-WOW-Surround“-Prozessor sowie Subwoofer-Ausgang sorgen laut Toshiba dafür, dass ein Optimum an Qualität in Sachen Ton erreicht wird.
 
Die schwarzen mit Klavierlack-Modelle der „ZV555“-Serie sind in den Größen 42 Zoll mit 107 Zentimetern Bildschirmdiagonale bei Modell „42ZV555D“ für 1 499 Euro (UVP) beziehungsweise 46 Zoll mit 117 Zentimetern Bildschirmdiagonale beim Modell „46ZV555D“ für 1 999 Euro (UVP) erhältlich. [ar]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. AW: Toshiba rüstet SD-Bilder auf HDTV auf Die Überschrift übertreibt wohl doch ein wenig. Das klingt wesentlich realistischer. Details, welche im Ausgangsbild nicht vorhanden sind, können auch von Toshiba nicht "herbeigezaubert" werden, auch wenn diese (aus eigener Erfahrung) sehr gute Geräte mit überdurchschnittlich guter SD-Bild Wiedergabe produzieren.
  2. AW: Toshiba rüstet SD-Bilder auf HDTV auf Natürlich kann man nachträglich keine Details hinzurechnen welche im Ausgangsmaterial nicht vorhanden sind, allerdings kann es schon gewaltige Unterschiede in Punkto Bildqualität beim Hochskalieren geben. Wichtiger als die Detailwiedergabe ist der Gesamteindruck des Bildes, wenn man nicht gerade mit der Nase am Bildschirm kleben will. Wenn der TV das Bild aufbereitet dann sollte man die digitalen Quellen auf 576i als Ausgabeformat einstellen, sonst wird das Bildmaterial gleich zweimal skaliert.
  3. AW: Toshiba rüstet SD-Bilder auf HDTV auf Wenn die Sender Sendungen die nicht in HD vorliegen mit sündhaft teuren Scalern hoch scalieren regen sich alle auf. Das wir Kunden immer mehr für Technik ausgeben sollen die das nur ansatzweise kann regt mich auf.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum