Toshiba schließt Entwicklung der Triple-Layer-HD DVD ab

0
10
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Neuss – Nach ersten Dementis hat Toshiba nun doch seine neue Triple-Layer-HD DVD dem DVD Forum vorgestellt. Wann die Scheibe allerdings auf den Markt kommt, steht noch nicht fest.

Seit der vergangenen CES in Las Vegas brodelt die Gerüchteküche über die Triple-Layer-HD DVDs aus dem Hause Toshiba. Kommt das 51 Gigabyte große Speichermedium noch 2007 auf den Markt oder nicht? Die einen sagen „ja“, Toshiba dementierte in dieser Woche.

Tatsache aber ist: Die Entwicklung der dreilagigen HD DVD ist abgeschlossen. Das bestätigte inzwischen Frank Eschholz, Business Development und Product Manager bei Toshiba Europe. Zudem sei das Produkt dem DVD Forum vorgestellt worden.

Ob sich die Triple-Layer-HD DVD allerdings durchsetzen wird, ist keine Frage der technischen Funktionalität. „Augenblicklich ist eine HD DVD mit dieser Kapazität nicht notwendig. Es gibt zurzeit kein Material, das so viel Speicherplatz benötigt“, erklärte Eschholz.
 
Problemlos lassen sich fünf Filme auf dreilagige Datenscheibe bringen. Die Kosten allerdings würden vermutlich bei 100 bis 150 Euro liegen. Derlei Preise seien dem Endkunden nur schwerlich zu vermitteln. Grund: Die Rechte der Filme liegen bei den großen Studios. Und erst wenn die ihre Zusage geben, ist der Weg zum heimischen Mehrfach-Kinogenuss – ohne die HD DVD wechseln zu müssen – frei.
 
Zuvor allerdings muss das DVD Forum noch seinen Segen geben. Und dort scheint es augenblicklich zu klemmen: „Da werden wir noch etwas durch die Blue-ray-Disc-Vertreter ausgebremst“, gab Eschholz zu verstehen. Erst wenn hier Bewegung in die Diskussion kommt, kann die Scheibe die Märkte erobern. [ft]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum