Toshiba: SED-Fernseher kommen noch später

15
37
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Der japanische Elektronikkonzern Toshiba muss den Marktstart der neuen TV-Flachbildschirmtechnik SED erneut verschieben.

Das Unternehmen macht seinen Partner Canon für die Verzögerung verantwortlich, berichtet die Financial Times Deutschland (FTD).

Man werde den geplanten Termin im vierten Quartal dieses Jahres nicht halten können, wird der japanische Elektronikkonzern Toshiba zitiert. Ein neuer Termin wurde nicht genannt. Grund sei, dass der Partner Canon nicht rechtzeitig die neuartigen Displays liefern kann.
 
Die neue Technik ist komplex und teuer. Der Start musste bereits einige Male verschoben werden. Zudem hat sich in den vergangenen Jahren die Bildqualität vor allem der LCD-Fernseher bei rapide sinkenden Preisen deutlich verbessert.
 
Toshiba war wegen eines Patentstreits mit der US-Firma Nano-Proprietary im vergangenen Jahr bereits formell aus dem SED-Gemeinschaftsunternehmen mit Canon ausgestiegen.
 
Die SED-Technologie (Surface-conduction Electron-emitter Display) soll die Vorzüge von Röhrenfernsehern bei der Bildqualität mit einem dünnen Bildschirm wie bei LCD- oder Plasma-Geräten vereinen. [fp]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

15 Kommentare im Forum

  1. AW: Toshiba: SED-Fernseher kommen noch später Tja die SED hat ja schon öfters den Anschluss verpasst.
  2. AW: Toshiba: SED-Fernseher kommen noch später ich glaube nicht, dass die den start verschieben "müssen". die wollen einfach noch ein bißchen geld mit lcds und plasmas zu scheffeln.
  3. AW: Toshiba: SED-Fernseher kommen noch später Wo ja CANON auch Millionen von LCDs und PLASMAs produziert . Toshiba ist offiziell nicht mehr dabei. Die bauen zwar LCDs, aber auf den SEDs wird später CANON draufstehen und die sind auch hauptverantwortlich für die Produktion. Und das sie das nach dem Ausstieg von Toshiba allein nicht gebacken bekommen, war klar. Im übrigen wären Ende 2007 nur sauteure (umgerechnet 9.000 Euro) 55' Geräte hauptsächlich für den asiatischen Markt und nicht für das HDTV-rückständige Europa erschienen. Durch die Verschiebung darf man wohl wenn überhaupt frühestens 2010/2011 mit bezahlbaren SEDs in Europa rechnen.
Alle Kommentare 15 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum