Toshiba setzt bei HbbTV auf Opera-Browser

0
17
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Die HbbTV-fähigen Toshiba-Fernseher der Serien Regza VL und WV bekommen den Open-Source-Internetbrowser Opera. Die Kombination ist für den europäischen Markt des japanischen Herstellers vorgesehen.

Wie der norwegische Softwarespezialist Opera am Donnerstag mitteilte, basiert der Browser für die Toshiba-Geräte auf dem Opera-Device SDK, das die selbe Architektur wie der Browser für Desktop-PCs nutzt. Nutzer in Großbritannien haben laut Opera mit der neuen Lösung auf ihrem Fernseher Zugang zum iPlayer der BBC.
 
Das SDK (Software Development Kit) beinhaltet unter anderem Operas neue Java-Script-EngineCarakan sowie die Rendering-Engine Presto 2.6 und erlaubt die Verwendungvon HTML5-Videoelementen. Auch andere Hersteller wie Loewe nutzen den Opera-Browser für ihre HbbTV-Dienste. [mw]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum