Toshiba will Flachbild-Verkäufe in China vervierfachen

0
12
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Toshiba will seine Marktposition bei Flachbildfernsehern in China nachhaltig ausbauen und mit einer erweiterten Produktpalette zusätzliche Kunden generieren.

Laut einem Bericht des asiatischen Branchendienstes „Tech-On“ vom Donnerstag plant das Unternehmen für das kommende Geschäftsjahr 2011 eine Vervierfachung der bisher in China ausgelieferten Gerätebasis auf zwei Millionen Stück. Die Nachfrage soll unter anderem das damit ab Dezember erstmals außerhalb des japanischen Heimatmarktes erhältliche 55-Zoll-Spitzenmodell 55X1000C auf Basis der „Cell Regza“-Engine ankurbeln.

Insgesamt plant Toshiba für 2011 die Einführung von 24 neuen Flat-TVs in China, die verschiedenste Ansprüche bedienen sollen. Parallel soll gemeinsam mit dem chinesischen Hersteller TLC im Rahmen des im Oktober begründeten Joint-Ventures Toshiba Visual Products das Vertriebsnetz nachhaltig von 2 200 auf 15 000 Verkaufsstellen ausgebaut werden.
 
Auch im afrikanischen Markt und den Nahen Osten will Toshiba expandieren und strebt in den kommenden zwölf Monaten einen Marktanteil von 15 Prozent an. Am Donnerstag gab das Unternehmen hierzu die Gründung eines Joint-Ventures mit der El Araby Group zur Herstellung von LCD-TVs bekannt. Toshiba El Araby VisualProducts soll in Kairo angesiedelt werden und ab März 2011 mit 300 Mitarbeitern den Produktionsbetrieb aufnehmen. 

[ar]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum