Transport-Rekord bei kabellosem Datenversand

0
32
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Marsfield – Spielfilme in hoher Qualität von einem auf einen anderen Rechner zu übertragen, das kann schon mal ein paar Minuten in Anspruch nehmen. Vor allem wenn man sich dabei auf Funknetzwerke verlässt. Rasant wurde es dagegen jüngst im australischen Marsfield.

Forscher des CSIRO Wireless Technologies Laboratory haben es geschafft, einen kompletten Film in einer Zeit zu versenden, die gerade mal ein Fingerschnipsen braucht. Im Testlabor waren die Fachleute in der Lage sechs Gigabits in einer Sekunde drahtlos zu übermitteln. Und das immerhin über eine Entfernung von 250 Metern.

Gefunkt haben die Entwickler auf einem Kanal, der sich einer Frequenz von 85 Gigahertz bedient. Einsetzbar sei die Verbindung in Bereichen, wo die Verlegung von Glasfaserkabeln zu teuer oder logistisch nicht praktikabel wäre – etwa über Täler und Flüsse oder in Ballungsräumen. Denkbar wäre eine Nutzung in Katastrophenfälle oder bei Großveranstaltungen. Fest verlegte Glasfaserkabel sind in der Übertragung allerdings immer noch rasanter. [ft]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum