Triax-Hirschmann entwickelt neue Verteilerschränke

0
18
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Neckartenzlingen – Die neusten Verteilerschränke der BVT-Serie präsentiert Triax-Hirschmann Multimedia auf der Fachmesse Anga Cable in Köln.

Diese Schränke, die jeweils mit einem Hausanschlussverstärker sowie mit Abzweigern bzw. Verteilern bestückt sind, können laut Herstellerangaben entweder in Kabelnetzen mit Baumstruktur oder für Stichleitungen eingesetzt werden.

Zur Signalanpassung wie auch zum Ausgleich der Verteildämpfung stehen unterschiedliche Verstärker aus dem Hirschmann-Produktprogramm zur Auswahl. Je nach Ausführung können zwischen vier und 24 Teilnehmer versorgt werden.
 
Die Verteilerschränke lassen sich nach dem Plug-and-play-Prinzip in Betrieb nehmen. Die Ein- und Ausgänge sowie die Messbuchsen sind frei zugänglich an den Erdungswinkeln angebracht. Um Ausgleichsströme zwischen unterschiedlichen Potentialen zu vermeiden, sind alle Ausführungen mit einem galvanischen Trennglied ausgestattet.
 
Ferner besitzt jeder Schrank eine IP44-Doppelsteckdose (AC 250 V). Die Verteilerschränke stehen in zwei Größen zur Verfügung: Die Ausführungen für vier bis zwölf Teilnehmer besitzen Abmessungen von 400 x 400 x 190 Millimeter, und die Versionen für 16 bis 24 Teilnehmer weisen die Maße 600 x 400 x190 mm auf. Das Gehäuse der Schränke besteht laut Triax-Hirschmann aus 1,5 mm dickem Stahlblech und ist in Kieselgrau pulverbeschichtet. Die Montageplatte ist aus verzinktem Stahl. Alle Schränke sind verschließbar und werden serienmäßig mit einem Sicherheitsschloss ausgeliefert.
 
Die Verteilerschränke sind je nach Anwendung mit den Hirschmann-Verstärkern GHV 820 C, GHV 830 C oder GHV 834 C bestückt. Bei diesen Geräten, die jeweils eine unterschiedliche Verstärkerleistung bieten, lassen sich mittels Jumper-Technik der Rückkanal zuschalten und gleichzeitig das VHF-Band I sperren. So ist auch ein späteres Umschalten des Hausverteilnetzes auf interaktiven Multimedia-Betrieb ohne zusätzliche Investitionen möglich. Die Verstärker erfüllen die Normen 50083-1 bis 50083-3 sowie die hohen Schirmungsanforderungen gemäß Klasse A.
 
Die Triax-Hirschmann Multimedia GmbH ist ein Mitglied der dänischen Triax-Gruppe, einem der international größten Anbieter von Rundfunkempfangstechnik. Das Produktspektrum reicht von Kopfstellen über Antennensysteme und -zubehör bis hin zu Settopboxen für den Direktempfang. Die Triax-Gruppe hat Tochtergesellschaften in Schweden, Finnland, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Österreich, Ungarn, Spanien und den Vereinigten Arabischen Emiraten. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum