Triax lässt eigenes Smart TV-Portal entwickeln

0
27
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Die international agierende Triax-Gruppe will mehrere Modellreihen seiner Sat-, Kabel- und IP-Set-Top-Boxen mit einem Smart-TV-Portal ausstatten.

Triax will dem Trend folgen und bei der Entwicklung seiner zukünftigen Empfangslösungen einen klaren Schwerpunkt auf den Bereich Smart TV setzen, erklärt Jochen Kummerer, Gruppen-Produktmanager Receiver der Triax-Gruppe am Dienstag. Gleich drei Modelle der Set-Top-Boxen aus dem Hause Triax sollen mit den neuen Interaktivfunktionen ausgestattet werden.

Der HDTV-Satelliten-Receiver Triax S-150 Hybrid ermöglicht den Empfang von allen frei empfangbaren TV-Programmen über Satellit. Die HDTV-Kabelvariante Triax C-150 Hybrid, welche zusätzlich mit einer CI+ Schnittstelle ausgestattet ist, kann in vielen deutschen Kabelnetzen eingesetzt werden. Mit dem Triax IP-100, einem reinen IP-Receiver ohne zusätzlichen Tuner, können Besitzer älterer TV-Geräte diese ganz einfach um eine Smart TV-Funktionalität erweitern. Die drei Geräte sollen ab Herbst 2012 im Handel erhältlich sein.
Die Portallösungen samt Integration auf Triax-Endgeräten sollen durch die Programmierer von Foxxum entwickelt werden. Das Technologieunternehmen vergrößert mit Triax die europäische Reichweite seiner Smart TV-Portal-Lösung um eine weitere wichtige Marke. Die ersten Geräte dieser Generation wurden bereits auf der ANGA Cable 2012 dem Fachpublikum präsentiert.

[fp]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum