TV-Hersteller Grundig will unabhängiger von Zulieferern werden

0
7
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Im November hatte Grundig überraschend angekündigt, die Panels für seine TV-Geräte künftig in eigener Produktion herzustellen. Der Schritt überrascht, da zuletzt immer mehr große Hersteller ihre Panal-Produktion auslagerten und die TV-Displays von Zulieferern beziehen. DIGITAL FERNSEHEN sprach mit Marc Azad, Director Product Marketing & Quality, über die die Hintergründe für den Schritt.

Herr Azad, die Ankündigung, eine eigene Panel-Produktion zu starten, überraschte. Immerhin setzen hier mehr und mehr traditionelle TV-Hersteller mittlerweile aus Kostengründen auf Zulieferer. Was hat Grundig bewogen, eine eigene Produktionslinie für TV-Panels in Betrieb zu nehmen?
 
Marc Azad: Die Eröffnung der Panel-Produktion ist ein Schritt für Grundig auf dem Weg zu mehr Flexibilität und Unabhängigkeit. Wir stärken damit unsere Wettbewerbsfähigkeit in einem sehr dynamischen und schnelllebigen Markt, denn durch die Integration von Panel- und Chassis-Montage werden wir flexibler, was das Chassis und Design der TVs angeht.
 
Sollen künftig alle neuen Geräte mit Panels aus eigener Produktion bestückt werden oder werden auch weiterhin noch einige Geräteserien mit Panels von Zulieferern bestückt?
 
Azad: Der Anteil an Geräten mit Panels aus eigener Produktion wird stetig steigen; unser Ziel sind eine Millionen Panels pro Jahr. Es werden jedoch für bestimmte Segmente bis auf weiteres auch Panels von Zulieferern eingesetzt werden.

Eine große Rolle, zumindest in der öffentlichen Wahrnehmung, spielte zuletzt das Thema Ultra HD. Welchen Stellenwert hat Ultra HD bei der eigenen Panel-Fertigung? Wann rechnen Sie hier mit dem Bedarf nach großen Stückzahlen?
 
Azad: Der UHD Anteil wird einen signifikanten Stellenwert in der eigenen Panelproduktion einnehmen, wir erwarten dass der Bedarf bereits im kommenden Jahr deutlich steigen wird.
 
Vielen Dank für das Gespräch.[ps]

Das Interview gibt die Meinung des Interviewpartners wieder. Diese muss nicht der Meinung des Verlages entsprechen. Für die Aussagen des Interviewpartners wird keine Haftung übernommen.

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum