TV mit Gedanken umschalten: BBC arbeitet an neuer Fernbedienung

8
35
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Den TV allein durch die eigenen Gedanken umschalten – dabei handelt es sich längst nicht mehr um Zukunftsmusik. Eine Fernbedienung, die dies möglich macht, befindet sich aktuell bei der BBC in der Entwicklung.

Anzeige

Klein und unscheinbar: Es sieht aus wie ein Headset und doch ermöglicht es Telekinese: Eine Fernbedienung, die sich mittels Gedankenkraft steuern lässt. Dabei handelt es sich nicht um die Szene aus einem Science-Fiction-Film oder um Zukunftsmusik, sondern um ein Gerät, das sich bei der britischen Fernsehanstalt BBC aktuell in der Entwicklung befindet. In einem Video auf ihrer Homepage stellt die BBC die neue Technologie vor, mehrere Tester probieren darin die innovative Entwicklung aus.

Für das Projekt arbeitet die BBC mit dem Prototypen eines Londoner Start-up-Unternehmens. Damit der Nutzer den TV mittels Gehirnwellen steuern kann, bekommt er einen Clip des Gerätes an das Ohrläppchen geklemmt und ein Plastikbügel wird ihm an die Stirn gedrückt. Die Fernbedienung kann dabei zwischen zwei Zuständen des Gehirns unterscheiden: Entspannung und Konzentration. Der Nutzer kann sich entscheiden, welchen dieser Zustände er als Signalgeber verwenden will.
 
Der Sensor des Gerätes erfasst das Signal und schaltet daraufhin den Fernseher ein. Auf dem Fernseher werden dann die unterschiedlichen Kanäle der BBC-Mediathek iPlayer abgespielt. Zehn Sekunden hat der Nutzer, um sich zu entscheiden und zu reagieren – mittels Entspannung oder Konzentration. Auch an dieser Stelle registriert der Sensor den Gemütszustand des Nutzers und schaltet den gewünschten Kanal ein.
 
Die Tester in dem BBC-Video sind begeistert und sprechen in Zusammenhang mit dieser technischen Errungenschaft von telekinetischen Fähigkeiten. Allerdings sind es weniger die Gehirnwellen der Nutzer, an denen sich der Sensor orientiert, als vielmehr deren Gesichtsmuskulatur, die sich bei Konzentration und Entspannung ändert. Ein Tester stellt jedoch fest, dass die Bedienung mit einer herkömmlichen Fernbedienung schneller funktioniert, denn das Umschalten mittels Gesankenströme erfordert einges an Mühe. Und trotz aller Innovation – die Suche nach der Fernbedienung entfällt auch bei diesem Gerät nicht. [kw]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

8 Kommentare im Forum

  1. AW: TV mit Gedanken umschalten: BBC arbeitet an neuer Fernbedienung Oh, das wäre ja echt spannend. Dann müsste man sich gar nicht mehr bewegen. Ich glaube, es wird noch kommen, dass man alles per Gedanke steuern kann. Unseren Enkelkindern werden wir noch erzählen, es gab mal Zeiten, da haben wir noch mit dem Finger über ein Handy gewischt^^
  2. AW: TV mit Gedanken umschalten: BBC arbeitet an neuer Fernbedienung So will man also an die Gedanken der Probanden herankommen und ausschlachten Ich hätte jetzt eher an HD+ statt BBC gedacht
  3. AW: TV mit Gedanken umschalten: BBC arbeitet an neuer Fernbedienung Hab ich mir auch schon gedacht. Muss man erstmal üben bevor man mit der Gattin an den Fernseher geht
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum