Twin-Receiver GX-SM650SJ von Samsung im Test

0
22
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Längere Zeit mussten sich Fans von Samsung gedulden, doch nun ist es wieder soweit. Die Koreaner präsentieren mit dem GX-SM650SJ einen neuen Digitalreceiver, der sich mit zahlreichen neuen Features durchaus sehen lassen kann.

Optisch ist das Gerät auf den ersten Blick kaum vom faktischen Vorgänger GX-SM550SH zu unterscheiden, denn beim Neuzugang setzt Samsung auf ein fast identisches Gehäuse. Allerdings sind die Ähnlichkeiten nur optisch, technisch handelt es sich nämlich um eine komplette Neuentwicklung. Das fängt bereits an der Front an. Statt simpler Leuchtdioden gibt es nun ein vierstelliges alphanumerisches Display, welches natürlich schon einmal für einen besseren Überblick sorgt.
 
Statt auf Touch-Bedienung setzen die Koreaner nun auf „echte“ Tasten für Kanalwahl und Standby an der Front. Freilich ist damit eine komplette Bedienung des Gerätes auch ohne Fernbedienung nach wie vor nicht möglich. Übrigens hat Samsung den Signalgeber praktisch unverändert gelassen, lediglich eine Taste wurde angepasst. So gibt es statt der Befehlstaste „TV Portal“ nun eine „PIP“-Taste links neben dem Steuerkreuz. Mutiert ist der Receiver aber bei der Ausstattung. Aus einem Single-Tuner-Gerät wurde nun ein Twin-Receiver mit zusätzlichem CI-Plus-Schacht und damit voller Pay-TV-Tauglichkeit auch für Sky und andere Anbieter.

Anschlüsse
 
Dafür ist der nach wie vor vorhandene Kartenschacht für HD-Plus von hinten an die linke Geräteseite gewandert. Stattdessen findet sich auf der Rückseite nun der CI-Plus-Schacht für eine Kombination aus Modul und Pay-TV-Smartcard. Neu hinzugekommen ist erfreulicherweise auch ein zweiter USB-Anschluss auf der Rückseite.
 
Der Twin-Tuner ist nicht durchgeschleift. Ansonsten entsprechen die Anschlüsse dem Vorgängermodell: Digital verlassen die Signale das Gerät über HDMI und einen optischen Digitalausgang. Analoge Signale können über eine beiliegende Kabelpeitsche via Scart abgegriffen werden. Bei der näheren Betrachtung des Gerätes fällt uns dann noch auf, dass die Koreaner dem Receiver deutlich mehr Lüftungsschlitze verpasst haben, um die Abwärme nach außen zu leiten. Das Konzept geht…
 
Die Highlights der aktuellen Ausgabe im Überblick:

  • Weltpremiere: 4K-Box im Test



    • 4K-Boom: UHD-Sender uncodiert
    • Fernsehen für Flüchtlinge
    • Probleme beim DAB-Plus-Empfang in Bayern aufgedeckt

      Diese und viele weitere Themen lesen Sie in der DIGITAL FERNSEHEN Ausgabe 11/2015, die ab sofort an den Kiosken erhältlich ist.
       
      Hier abonnieren
       
       
      Hier Heft kaufen:
       
                           
       
       
      Hier Heft als ePaper kaufen:
       
                            
       
       
      Hier Heft als App kaufen:
       

         

      [red]

      Bildquelle:

      • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

      2 Kommentare im Forum

      1. AW: Twin-Receiver GX-SM650SJ von Samsung im Test Ich wunder mich schon warum DF nichts darüber bringt das Samsung beim Energieverbrauch von TV Geräten schummelt, aber bei so einer Werbeanzeige ist auch klar warum
      2. AW: Twin-Receiver GX-SM650SJ von Samsung im Test Auf Angaben zum Energieverbrauch kann man sich ohnehin ein Ei backen. Da ist es völlig egal, ob es ein Fernseher, ein Auto oder eine Waschmaschine ist. Der Verbrauch wird immer unter optimalen Bedingungen gemessen. Die meisten weichen davon aber schlicht und einfach ab. Da ist es fast schon egal wenn die Hersteller dabei auch noch mogeln.
      Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

      Kommentieren Sie den Artikel im Forum