Twin-Set-Top-Box für DVB-T von Lorenzen

0
11
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Bückeburg – Lorenzen bietet ab sofort mit dem SL DVB-T 3000 Twin eineAlternative für alle, die nicht auf ihren Videorecorder verzichten und die Vorteile der parallelen Aufnahme weiter nutzen wollen.

Der neue DVB-T-Empfänger verfügt laut Hersteller über zwei Tuner, die parallele Wiedergabe von unterschiedlichen Programme auf den beiden vorhandenen Scartbuchsen ermöglichen.

Normalerweise sind Aufnahmen auf dem herkömmlichen analogen Video- oder DVD-Recorder nicht unabhängig von der digitalen Set-Top-Box möglich und so kann kein Programm aufgezeichnet werden, während auf dem Fernseher ein anderer Kanal angeschaut wird. Abhilfe brachte bisher nur der Einsatz eines digitalen Festplatten- bzw. DVD-Recorders oder einer weiteren digitalen Set-Top-Box, die nur dazu bestimmt ist, ein TV-Signal für den Recorder bereitzustellen.
 
DVB-T-Umsteiger werden demnach vor weiteren Investitionen bewahrt, wenn sie ihren herkömmlichen analogen Video- oder DVD-Recorder weiter nutzen wollen, meint Lorenzen.
 
Die neue Set-Top-Box gibt neben dem analogen Audio-Ausgang über die Digital-Audio Cinch-Buchse auch Dolby-Digital-Ton aus, wenn die Programmanbieter diese Option ausstrahlen. Für Aufnahmen am Videorecorder wurde der Timer mit 20 Plätzen ausgestattet. Jedes Familienmitglied kann sich zudem in einer eigenen Favoritenliste seine TV-Sender nach eigenem Gusto sortieren. Zehn dieser Listen können programmiert werden, somit ist die Box ideal für den Einsatz in Großfamilien ausgestattet
 
Der neue „SL DVB-T 3000 Twin“ ist ab sofort zum Preis von 139,95 Euro im Fachhandel erhältlich. [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert