UHD Alliance: Finaler Standard für Ultra HD steht fest

8
82
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Auf der CES 2016 wird die UHD Alliance die finalen Spezifikationen für 4K-Inhalte präsentieren. Auch ein gemeinsames Logo soll auf den Weg gebracht werden.

Anzeige

Die UHD Alliance hat die finalen Qualitätsstandards für die ultrahochauflösende Bildqualität festgelgt. Dies teilte nun der Zusammenschluss aus TV-Hersteller, Video-on-Demand-Anbietern sowie Hollywood-Studios mit. Der Öffentlichkeit präsentiert werden sollen sie auf der CES, die im Januar 2016 in Las Vegas stattfindet. Neben den Spezifikationen soll auch ein eigenes Logo auf den Weg gebracht werden, das auf den gemeinsam verabschiedeten Standard hinweist.

Neben Spezifikationen für UHD im Auflösungsbereich legte die UHD Alliance in Bezug auf High Dynamic Range (HDR), den erweiterten Farbraum und dreidimensionalen Sound fest. In der UHD Alliance haben sich TV-Hersteller mit den Hollywood-Studios zusammengetan, um die Spezifikationen für 4K-Inhalte festzulegen und dadurch der neuen Bildqualität den Siegeszug in die heimischen Wohnzimmer zu ebnen. [kw]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

8 Kommentare im Forum

  1. Der Einfluss des Endverbrauchers erfolgt, wenn es schon zu spät ist ... Ich hoffe, dass da endlich 3D mit drin ist.
  2. Ich oracle mal voraus: Die aktuell im Handel befindlichen UHD TVs, AVRs und Projektoren sind mit dem neuen Standard leider nicht kompatibel. Für einen besseren Schutz der Inhalte hat man sich auf die Verwendung von HDCP 2.2.5 verständigt, während aktuelle Geräte leider nur mit HDCP 2.2.0 ausgeliefert werden.
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum