Verbatim präsentiert Dual Layer Blu-ray Disc

21
8
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Eschborn – Rechtzeitig zu Weihnachten stellt Verbatim erstmalig eine aufnahmefähige Dual Layer Blu-ray Disc mit 50 GB Speicherplatz und zweifacher Brenngeschwindigkeit vor.

Die Disc eignet sich für Filmaufnahmen in High Definition sowie das Backup von Bürodaten oder die langfristige Archivierung von Fotos und Musik. Die Verbatim BD-R 2x DL 50 GB ist ab sofort im fünfer-Pack-Jewelcase für 89 Euro und in der zehner-Spindel für 169 Euro (UVP) erhältlich.

Verbatims neue Blu-ray Disc bietet mit 50 GB Speicherkapazität lange Aufnahmezeiten von bis zu 270 Minuten (MPEG2). Die Brennzeit beträgt 93 Minuten. Besonders widerstandsfähig sind diese BD-Medien wegen der Verbatim spezifischen HardCoat-Beschichtung: Antistatische Eigenschaften schützen die Datenträgerschicht, die sehr nah an der Disc-Oberfläche liegt, zuverlässig vor Kratzern, Fingerabdrücken und Staubpartikeln. „Dank der von unserer Muttergesellschaft Mitsubishi Kagaku Media entwickelten Schreibschicht- und Oberflächentechnologien können Anwender sicher sein, von Verbatim die besten auf dem Markt erhältlichen BD-Rohlinge zu bekommen“, sagt Torsten Leye, Marketing Manager Optical Verbatim EUMEA. [mw]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

21 Kommentare im Forum

  1. AW: Verbatim präsentiert Dual Layer Blu-ray Disc Der Preis ist ja jenseits von gut und böse.Für das Geld kauf ich mir ne 1,5 Tb externe Platte.
  2. AW: Verbatim präsentiert Dual Layer Blu-ray Disc Nur ist die Datensicherheit bei einer HDD nicht so sicher wie bei einer BD. Vom Preis her sind die disk zwar nicht ganz billig, aber immernoch deutlich billiger wie einst die CD Rohlinge. Das wird sich innerhalb 1jahres schnell einpendeln so das diese dann auch nicht teurer pro GByte sind wie jetzt die DVD R.
  3. AW: Verbatim präsentiert Dual Layer Blu-ray Disc Du hast sicherlich den letzten Test von Blu-ray-Brennern und Rohlingen in der c't nicht gelesen. Alle getesteten Brenner haben alle DL BD-Rohlinge mit mangelhafter Qualität, ausserhalb den Spezifikationen gebrannt, Brenngeschwindigkeit egal; dabei waren das weder No-Name-Brenner noch No-Name-Rohlinge. Da kann man nicht von Datensicherheit sprechen. Auch von der Geschwindigkeit her überzeugt mich das nicht. 2x bedeutet 90 Minuten Brenndauer für 50 GB. Bei den Preisen für DL BD-Rohlinge eine nicht überzeugende Vorstellung.
Alle Kommentare 21 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum