Vollautomatisches Sat-Empfangssystem von GTN

0
38
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

In Sachen Signalverteilung stellt GTN das neue vollautomatische Multischaltersystem GTN Easy vor.

Das System mit integriertem Mikrokontroller übernimmt dabei die komplette Signalverarbeitung mit zukunftssicheren Schnittstellen.

Ganz gleich ob Ferndiagnose, selbstständige Systemeinmessung, Remote Service oder die Zuordnung von Programmpaketen, GTN verspricht mit dem Easy-System: bessere Bildqualität auch bei schlechtem Wetter.
 
Das kaskadierbare Sat-Empfangssystem umfasst in der ersten Ausbaustufe folgende Komponenten: einen geregelten Verstärker vom Typ ECMA 17, einen einstellbaren Verstärker ECSA 17 sowie diverse Multischalter ECS17XX für beispielsweise 16, zwölf oder acht Teilnehmeranschlüsse. Um eine Abzweigung der Signallinien zu ermöglichen, wurde weiterhin eine passive Splitterkomponente erstellt. Alle Baustufen, ausgenommen das Splittermodul, sind prozessorgesteuert und in ihrer Funktionalität kontrolliert. Im Gegensatz zu den aktiven Verstärkerbaugruppen werden die Prozessoren in den Multischalterkomponenten nur bei direktem Zugriff auf das entsprechende Gerät aktiviert. Alle Geräte verfügen über eine RS 232 kompatible Schnittstelle. Damit ist es von jeder beliebigen Stelle der Anlage aus möglich, mittels einer speziellen PC-Software oder eines Handbediengeräts zu Einstellzwecken die Konfiguration auszulesen und zu bearbeiten. Kontrolle oder Modifikation von Vorgabewerten, Alarmierungsabfragen oder sonstige Wartungsarbeiten in der Anlage können so problemlos von einem Standort aus durchgeführt werden.

Neu erstellte oder in ihrer Struktur veränderte Anlagen organisieren sich nach einem entsprechenden Initialisierungsbefehl selbstständig. Sie erfassen ihren Aufbau und stellen die ermittelte Struktur mittels vereinfachter Gerätesymbole in der PC-Software graphisch dar. Der momentane Betriebszustand des Gerätes wird mittels angezeigter Balkendiagramme dargestellt.
 
Durch eine von außen sichtbare rot/grüne Bicolor-LED kann der Regelungszustand für alle Linien auf einen Blick erfasst werden. Zur Einschätzung des genauen Betriebszustandes erlaubt es die externe Software über eine RS 232 Schnittstelle die Eingangssignale der einzelnen LNB`s nach Frequenzlage und Pegel in einer Diagrammform darzustellen.
 
Wird dagegen eine Multischalterkomponente für die explizite Darstellung ausgewählt, kann eine beliebige Zuordnung der vorhandenen Empfangsebenen auf jeden Teilnehmeranschluss erfolgen. Hierbei ist die erfolgte Zuordnung tabellarisch in einem konvertierbaren Datenformat darstellbar, wodurch die Anwendung von Abrechnungsprogrammen für die Ermittlung von Teilnehmergebühren erleichtert wird.
 [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert