Vorsicht Hersteller: Sisvel auf Anga Cable unterwegs

0
16
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

None/Turin – Die italienische Patentverwertungsfirma Sisvel SpA wird auch auf der diesjährigen Anga Cable präsent sein. Die Fachmesse für Kabel, Satellit und Multimedia findet vom 22. bis 24. Mai in Köln statt.

„Wir werden auf der Messe zwar keinen Stand haben, aber wir werden vertreten sein“, sagte ein Sprecher des Unternehmens, das unter anderem die Rechte an den MPEG-Audio-Patenten verwertet, gegenüber DIGITAL FERNSEHEN.

Schon bei der Anga Cable 2006 hatten die Italiener für Furore gesorgt. Damals beschlagnahmte der Zoll aufgrund einer Sisvel-Anzeige Receiver mehrerer Hersteller. Auch auf der Internationalen Funkausstellung waren Zollbeamte unterwegs, um Geräte vor allem asiatischer Hersteller zu konfiszieren, die keine Lizenzgebühren für die Nutzung von MPEG-Audio-Technologien entrichteten.
 
Für die Nutzung von MPEG Audio zahlen laut Sisvel rund 1 500 Firmen Lizenzgebühren. Unter den Sammelbegriff „MPEG Audio“ fällt eine Reihe von Audiokompressionsformaten, von denen das bekannteste MPEG-1 Audio Layer III, kurz MP3, ist. Das Patent für MPEG Audio halten das Institut für Rundfunktechnik (IRT), die Techniktocherfirma von ARD, ZDF, ORF und SRG/SSR, France Télécom, Télédiffusion de France, Philips sowie die Bayerische Rundfunkwerbung GmbH. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum