VU+ Duo2 voraussichtlich ab Anfang des 3. Quartals erhältlich

21
57
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Der lang erwartete VU+ Duo2 wird voraussichtlich zum Anfang des dritten Quartals im Handel erhältlich sein. Der Linux-Receiver kommt mit Plug-and-Play-Tunern daher und soll das neue Flaggschiff der renomierten VU-Serie werden.

Mit dem VU+ Duo2 soll das neue Flaggschiff der VU-Receiver in diesem Sommer in den Handel kommen. Wie Satco Europe, der offizielle Anbieter der Set-Top-Box, auf der ANGA COM verriet, wird das lang erwartete Gerät voraussichtlich ab Juli verfügbar sein. Ein genaues Release-Datum steht jedoch noch nicht fest.
 
Punkten soll der VU+ Duo2 vor allem mit großer Rechenpower und mit einer Vielseitigkeiten, mit der die meisten anderen Boxen nicht mithalten können. Der Linux-Receiver verfügt über einen leistungsfähigen Dual-Core-Prozessor mit 1,3 Ghz und 2 GB DDR3 DRAM. Ein besonderes Highlight sind die zwei verbauten Plug-and-Play-Tuner, die bei Bedarf ausgetauscht werden können. So kann man mit dem Receiver nicht nur Satellitenfernsehen empfangen, sondern auch DVB-C- und DVB-T-Signale. Auf Wunsch lassen sich auch zwei Doppeltuner für DVB-S2 einfügen, sodass maximal vier Tuner möglich sind. Dabei beherrscht die Box die DISEqC-Protokolle 1.0, 1.1, 1.2 und USALS.

In einen dritten Schacht auf der Rückseite kann ein leistungsfähiger WLAN-Empfänger für besonders hohe Reichweiten eingefügt werden, wobei der VU+ Duo2 jedoch auch abseits dessen WLAN-fähig ist. Auch ein Gigabit-LAN-Port steht zur Verfügung. Die Anschlussvielfalt ist auch darüber hinaus hoch. So verfügt das Gerät über zwei CI-Einschübe, zwei Smartcard-Reader, drei USB-Ports (davon einer an der Frontseite), einen Ausgang für HDMI 1.4, eine n SCART-Anschluss sowie einen optischen Digitalausgang.
 
An Multimedia-Funktionen unterstützt der Receiver HbbTV für hybride TV-Dienste oder das Streaming von Videoinhalten über einen Opera-Browser. Zudem verfügt das Gerät über eine Transcoding-Funktion, mit der sich Inhalte auf mobile Endgeräte mit den Betriebssystemen Android und iOS übertragen lassen.
 
Angeboten wird der VU+ Duo2 derzeit unter anderem bereits bei HM-Sat. Der Anbieter hat verschiedene Ausführungen mit unterschiedlichen Tuner-Kombinationen im Angebot. Die Ausstattungsvielfalt des Receivers hat dabei ihren Preis. Die günstigste Variante wird derzeit für 499 Euro angeboten.
 
Laden Sie sich jetzt kostenpflichtig unser Test-PDF herunter underhalten Informationen zum Test, zu den Geräten und kurze Tipps zurAnwendung. Den kompletten Test und vieles mehr finden Sie auch in derentsprechenden Ausgabe der DIGITAL FERNSEHEN.
 
Der Vu+ Duo2 im Vorab-Test:
 
Hier geht’s zum PDF-Download. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

21 Kommentare im Forum

  1. AW: VU+ Duo2 voraussichtlich ab Anfang des 3. Quartals erhältlich Hm, da bei meinem Vu+ Ultimo leider das Mainboard defekt ist und ich so nur drei von fünf Tunern nutzen kann, muss ich mir wohl mal Ersatz besorgen. Gerade Gigabit-LAN, die schnelle Rechenleistung und 1080p rechtfertigen die Neuanschaffung ein wenig .
  2. AW: VU+ Duo2 voraussichtlich ab Anfang des 3. Quartals erhältlich Jep, aber der geht nicht, weil bereits vier Tuner angeschlossen sind .
Alle Kommentare 21 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum