Was kann der Philips „Essence“?

0
9
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Obwohl LCD- und Plasmafernseher seit Jahren als „Flachbildfernseher“ verkauft werden, kann man den Namen bei den meisten bisherigen Modellen mit einer Tiefe von zehn Zentimetern und mehr kaum Ernst nehmen.

Anders der „42PES0001D“, genannt „Essence“ von Philips. Der fünf Zentimeter schmale Fernseher wiegt zudem keine 20 Kilogramm und kostet 2 499 Euro. Ob in der Wandaufhängung oder stehend platziert, macht der 42 Zoll große Fernseher eine gute Figur. Besonders praktisch ist dabei die Anbringung mittels Wandschiene als Bilderrahmen an der Wand.

Für die neue Ausgabe der HD+TV, dem Schwestermagazin der DIGITAL FERNSEHEN, die ab sofort am Kiosk erhältlich ist, wurde der „Essence“ im Testlabor gründlich untersucht. Dabei achteten die Tester, wie bei einem Design-TV üblich, natürlich auf Gestaltung, Ausstattung und Verarbeitung, aber auch auf Benutzerfreundlichkeit und Menüführung.
 
Auch die Wiedergabequalität, die Bewegungsdarstellung und die Detailschärfe des „Essence“ wurden selbstverständlich auf den Prüfstand gestellt. Wie der „Essence“ abgeschnitten hat, können Sie in der neuen Ausgabe der Zeitschrift HD+TV nachlesen, die am Kiosk und im Abo (auch rückwirkend) erhältlich ist. Am besten jetzt gleich testen und Vorteil sichern – zwei Ausgaben für nur zehn Euro frei Haus!
 
Mehr zum Inhaltsverzeichnis hier.[mth]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum