Wichtige Apple-Watch-Apps verschwinden

6
7
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Amazon, Google Maps und Ebay unterstützen nicht mehr die jüngste Version von WatchOS. Apples Smartwatch wird damit immer mehr zum reinen Fitnessgerät.

Ebay, Google Maps und auch Amazon liefern keine Apps mehr, die auf der aktuellen WatchOS-Version laufen. Das berichtet das Portal „Heise.de“. Bringt der Nutzer seine iPhone-App auf den aktuellen Stand, werden damit zugleich die genannten Apps von der Apple Watch entfernt. Die App von Ebay war dabei schon Ende März nicht mehr zu finden. Google und Amazon zogen beim neuesten Update nach.

Ob die drei überhaupt wieder ihre Apps für die Apple Watch veröffentlichen, ist unklar. Allerdings erklärte ein Mitarbeiter von Ebay in der Community: „Mit unserem neuen Update haben wir die Watch App entfernt, da wir einige Probleme mit der App hatten. Wir schauen aber, ob wir die App in Zukunft wieder veröffentlichen können.“
 
Gründe für das Entfernen der Apps wurden von Amazon und Google nicht angegeben. Allerdings gab es viele Probleme mit der Apple Watch. So wurden die Apps nur sehr langsam geöffnet, da das Betriebssystem ihnen nicht genug Ressourcen zur Verfügung stellte. Auch setzt Apple seit der zweiten Generation der Uhr auf deren Fitnessfunktionen. Eine Vermarktung als allgemeine App-Plattform findet nicht mehr statt.  [tk]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

6 Kommentare im Forum

  1. Gut dann kann ja Apple jetzt die Preise für seine Smartquatsch senken. So auf 50€. Mehr wäre sie dann nicht wert.
  2. Ich finde nach wie vor, dass man das Ding - wie Iphone und Ipad - endlich in Iwatch umbenennen sollte.
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum