Windows Vista: Neue Funktionen aber Abstriche bei Geschwindigkeit

0
18
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Hamburg – Erfolgsdruck für Microsoft: Deutlich verspätet kommt das mit Spannung erwartete Betriebssystem Windows Vista Ende Januar in die Läden. Nach den Vorstellungen von Microsoft soll es das in die Jahre gekommene Windows XP zügig ablösen.

Die Chancen dafür stehen gut. Vista ist deutlich sicherer als sein Vorgänger und bietet mehr Funktionen. Aber: Vor allem Spiele laufen derzeit noch sehr langsam.

Das berichtet die Zeitschrift Computerbild, die in einem Test das neue Windows ausführlich überprüft hat. Die bei XP sehr vernachlässigten Sicherheitsfunktionen wurden demnach erweitert. So schützt das Teilprogramm „Windows Defender“ vor Spionage-Programmen, die Firewall wurde verbessert, und das Stöbern im Internet wird durch den „geschützten Modus“ sicherer.
 
Im Geschwindigkeitstest konnte Vista dagegen nicht überzeugen. Im Vergleich zu Windows XP gab es kaum merkliche Verbesserungen. Besonders schlecht war die Bilanz bei Spielen: Hier war Vista rund 35 Prozent langsamer als sein Vorgänger. Grund: Zum Testzeitpunkt fehlten viele Software-Anpassungen und Treiber, etwa für Grafikkarten. Das zeigte auch der Vista-Tauglichkeitstest von über 600 Produkten: Jedes dritte Programm und zehn Prozent der Geräte machten Schwierigkeiten oder liefen gar nicht. [fp]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert