Wisi: Anga Cable war ein voller Erfolg

0
13
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Niefern – Die Wilhelm Sihn Jr. GmbH (Wisi) ist nach eigenen Angaben mit dem Verlauf der diesjährigen Anga Cable in allen drei vertretenen Bereichen CATV, Export und Handel hochzufrieden und verzeichnete zur Anga Cable 2006 ein reges Interesse an Triple Playund eine starke Nachfrage nach Aufrüstlösungen.

Die Reaktion der Standbesucher, deren Zahl im Vergleich zum Vorjahr um über 20 Prozent höher lag, auf den Auftritt als Partner für Lösungen von Triple Play bis hin HDTV sei sehr positiv gewesen.

Dies habe sich in der starken Nachfrage nach Systemen und Modulen entsprechend ausgedrückt, berichtet das Unternehmen. Die Zahl ausländischer Fachbesucher habe weiter stark zugenommen, wobei sich vor allem Fachleute aus den aufstrebenden Märkten in Mittel- und Osteuropa umfassend über die aktuellsten Lösungen und Systeme informierten. Die Hälfte aller Wisi-Standbesucher entfielen auf den Exportmarkt.
 
Die zweitstärkste Gruppe mit etwa einem Drittel stellte der deutschsprachige CATV-Markt. In diesem Jahr habe sich gezeigt, dass der Druck hin zur Aufrüstung der Netze auch in der NE-4 deutlich zunimmt. Wisi hat eigenen Angaben zufolge in diesem Markt im Vorfeld der ANGA Cable bewußt auf Triple-Play-Lösungen sowie HDTV-Module gesetzt. Die Wisi-Premiere der VoIP-Lösung Safari C3 wäre benfalls gut aufgenommen worden, ebenso wie die neuen HDTV Doppelmodule für die Kopfstellensysteme Compact Headend und Topline Headend.
 
Wisi habe die Anga Cable im vergangenen Jahr als Plattform für die Vorstellung der neuen Receiverfamilie genutzt und diese nun konsequent weiterentwickelt, wodurch sich die Absatzzahlen in diesem Bereich verdreifachten. Vor allem bei den Verkaufszahlen im FTA-Markt aber auch bei den DVB-T Receivern habe in den vergangenen Monaten noch deutlich zugenommen. [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert