Wisi: Mini-Kopfstellensystem für Gemeinschaftsempfang

0
19
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Niefern – Das Unternehmen Wisi bringt mit dem eigenentwickelten Kopfstellenkonzept Wisi Mini Headend Module auf den Markt, mit denen sich digitale Satellitensignale sowie DVB-T Signale in CATV-Kanäle aufbereiten lassen.

Das neue System eignet sich besonders zum Einsatz in Mehrfamilienhäusern, kleinen Wohnblocks, Wohnheimen und Hotels. Zudem gibt es auch eine Einheit für das Aufbereiten analoger Sat-ZF Signale in PAL. Somit ist für Betreiber kleiner Netze und Gemeinschaftsanlagen die Migration von analogen zu digitalen Anwendungen jederzeit problemlos möglich. Wisi reagiert mit seinem Mini Headend auf die Nachfrage vor allem von Handwerks- und Installationsbetrieben nach einer flexiblen Lösung für den zukunftssicheren Gemeinschaftsempfang, die sich gleichzeitig durch ein günstiges Preis-Leistungsverhältnis auszeichnet.
 
Basiseinheit des Mini Headends für die digitale Aufbereitung ist der OM 01. Dieses kompakte Grundgehäuse ist mit einem Netzteil und HF-Booster ausgestattet. Es bietet Platz für bis zu sechs Digital-Module für die Aufbereitung von bis zu sechs TV-Kanälen. Für den Empfang und die Aufbereitung von DVB-T Signalen wird das Transportstrom-PAL Kanalaufbereitungsmodul OM 14 in Verbindung mit dem Transportstromboard OM 11 benötigt. Durch die Kombination von einem OM 11 und fünf OM 14 Modulen in der Basiseinheit lassen sich so fünf terrestrische Digitalprogramme empfangen und in PAL aufbereiten. Zum Empfangen digitaler Satellitensignale im Frequenzbereich von 950 – 2150 MHz und aufbereiten in PAL steht der DVB-S-Transcoder OM 16 bereit.
 
Auch beim Mini Headend verfolgt Wisi das Prinzip der möglichst einfachen Bedienbarkeit. So lässt sich das neue System mit dem Programmiergerät OK 41A steuern. Dabei handelt es sich um ein beim System Wisi Compact Headend bereits bewährtes 4-Tasten-gesteuerten Handset mit LCD-Display für die komfortable Programmierung des OM 01.
 
Das neue System kann auch für den Empfang und die Aufbereitung analoger Satellitensignale in CATV-Programme eingesetzt werden. Hierfür stehen verschiedene Module bereit. Der OM 03 bietet Platz für drei Twin-Module mit jeweils zwei Tunern und Modulatoren für die Aufbereitung von insgesamt sechs analogen Kanälen. Wie das OM 01 lässt sich auch das OM 03 mit dem OK 41A steuern und programmieren.
 
Wisi hat mit dem Mini Headend das derzeit kleinste modulare Kopfstellensystem im Markt überhaupt entwickelt. Das Unternehmen will sein System nun Zug um Zug mit neue Module ausbauen und die Einsatzfähigkeiten erweitern. So sollen zur Anga Cable (31. Mai bis 2. Juni 2005) in Köln Module für die Decodierung verschlüsselter DVB-S und DVB-T (OM 15 und OM 17) Programme präsentiert werden. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert