Wisi stellt neue Plattform Firefly für Broadcaster vor

0
8
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Wisi wird auf der IBC 2014 unter anderem seine neue Plattform Firefly vorstellen, die speziell auf die Anforderungen von Broadcastern zugeschnitten ist. Neue Komponenten und Funktionen gibt es zudem für die Kopfstellensysteme Tangram und Chameleon.

Auf der International Broadcast Conference (IBC) wird Wisi im September seine neue Plattform Firefly vorstellen. Diese ist laut Hersteller speziell auf den Bedarf von Broadcastern zugeschnitten. Zu den Kernfunktionen von Firefly gehören das Entpacken von T2-MI-Paketen, die Verarbeitung von PLPs (Physical Layer Pipes), das nahtlose Einfügen von TV-Werbung, Multifeed SFN-Synchronisierung, professionelles Transportstrom-Multiplexing sowie ASI über IP.

Ebenfalls auf der IBC vorgestellt werden neue Module für das Kopfstellensystem Tangram. Zu den neuen Komponenten gehören das ASI-IP-Gateway GT 32 sowie das universelle IP Verarbeitungs-Modul GT 41. Letzteres dient der Verschlüsselung von Inhalten und der optimierten Ausspielung von Streams für IPTV-Lösungen. Tangram wurde speziell entwickelt, um das rasch steigende Volumen von IP-Videosignalen in effizienter Art und Weise zu bewältigen. Die Module der Familie wandeln dabei unter anderem auch IP-Signale für die Einspeisung in analoge Infrastrukturen um.
 
Für das Kopfstellensystem Chameleon wird Wisi auf der IBC neue Software-Funktionen vorstellen. Dazu gehören laut Hersteller die Verschlüsselung von Content mit Pro:Idiom sowie erweiterte Aufbereitungs- und Redundanzfunktionalitäten. Außerdem erhält das System eine Ergänzung um ein Encoder-Hardwaremodul mit HDMI-Input-Schnittstelle. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum