World DAB hat sich gegen DxB ausgesprochen

0
12
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Die Handy-TV-Technologie DXB konnte sich gegen die Konkurrenz aus Schweden und Korea nicht durchsetzen.

Dies ging aus einer Pressemeldung der Fernseh- und Kinotechnischen Gesellschaft (FKTG) hervor.

DXB steht für Digital Extended Broadcasting, eine Weiter- entwicklungsstufe des DMB-Standards. Die neue Rundfunktechnik sollte den digitalen Handy-TV-Standard Digital Media Broadcast (DMB) IP-fähig machen. Bisher kann DMB, welches auf den digitalen Radiostandard DAB aufbaut, keine IP-basierten Fernsehdienste übermitteln. Dieser große Nachteil des DMB-Standards gegenüber der Konkurrenz von DVB-H soll jetzt abgestellt werden. Doch dies wird nun wahrscheinlich nicht mit DXB geschehen.
 
Nach den Aussagen von Ralf Schäfer, Leiter des Fraunhofer Institut für Telekommunikation Heinrich-Hertz-Institut und Verantwortlicher des DXB-Projekts, handelte es sich bei der Entscheidung um eine geheime interne Abstimmung. Gegenüber DIGITAL FERNSEHEN sagte er, dass sich sein Projekt von dieser Entscheidung nicht beirren lassen wird. Ein Insider hingegen bestätigte DF, dass diese Wahl der World DAB „sehr schwerwiegende“ Folgen für das DXB-Projekt haben wird. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert