Xoro: Erster Satellitenreceiver mit Zugang zum Xoro TV-Portal

0
23
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Mit dem Xoro HRS 8900 Hbb+ bringt der deutsche Hersteller MAS Elektronik seinen ersten Satellitenreceiver auf den Markt, der nicht nur HbbTV unterstützt, sondern auch über einen Zugang zum Xoro TV-Portal verfügt.

Wie MAS Elektronik am Dienstag mitteilte, soll das neueste Modell der hauseigenen Marke alle klassischen Stärken der Xoro-Geräte in sich vereinen.  So verfügt der HRS 8900 Hbb+ über einen DVB-S2-Tuner, unterstützt Einkabel-Empfangsanlagen und ermöglicht Timeraufnahmen sowie die zeitversetzte Wiedergabe. Über den integrierten Mediaplayer lassen sich Videos, Bilder und Musikdateien wiedergeben.

Darüber hinaus verfügt der Xoro-Receiver über einen HDMI-Ausgang mit bis zu 1080p und einen CI-Plus-Schacht, der den Empfang von Pay-TV und HD-Plus-Sendern ermöglicht. Nach Angaben von MAS Elektronik soll die Senderliste für Astra 19.2 Grad nach der Installation bereits vorprogrammiert sein.

Über einen Netzwerkanschluss lässt sich der Satellitenreceiver mit dem Internet verbinden. Neben den zahlreichen HbbTV-Angeboten der Fernsehsender können Benutzer des HRS 8900 Hbb+ auch auf das Xoro TV-Portal zugreifen, welches ihnen über zahlreiche TV-Apps den Zugang zu Mediatheken, Nachrichten, Musik und anderen Diensten ermöglicht.

Persönliche Einstellungen, Favoritenlisten oder auch Facebook- und Twitter-Zugänge können für mehrere Personen gespeichert werden. Diese können dann auch von anderen Xoro-Geräten abgerufen werden, sofern man sich mit demselben Benutzerkonto anmeldet. Die Anmeldung auf dem Portal ist optional. Der HRS 8900 Hbb+ ist ab sofort lieferbar. Als unverbindliche Preisempfehlung gibt der Hersteller 179 Euro an. [fm]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum