Yamada bietet neuen DVB-T-Empfänger

0
11
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Willich – Die Zahl der Haushalte, die digitales Fernsehen per Antenne empfangen können, steigt weiterhin. Der Elektronik-Konzern Yamada ist mit einem neuen Empfänger auf den Zug aufgesprungen.

Mit flachem Format und schwarzer Optik, lediglich die Frontblende funkelt in Silber entgegen, schicken die Entwickler den DTV-1300U ins Markttreiben um des Käufers Gunst. Allerdings geht es bei dem Gerät mit DVB-T MPEG2 Audio- und Video-Decoder weniger um gutes Aussehen als vielmehr um Leistung.

Elektronischer Programmführer, Scart-Anschlüsse und digitaler Koaxil-Audio-Ausgang gehören zur Ausstattung des Gerätes, das per Fernbedienung gesteuert werden kann. Gerade einmal 220 x 38 x 160 Millimeter groß und 0,9 Kilogramm schwer ist der Empfänger.

Direkt über die Front des Yamada DTV-1300U ist der Anschluss von Peripherie-Geräten per USB-Anschluss möglich. Wer allerdings eine externe Festplatte ankoppeln möchte, muss von vornherein sicher stellen, dass diese über eine eigene Stromversorgung verfügt.
 
Vielfältige Anschlüsse machen eine Verbindung zu den unterschiedlichsten Fernsehgeräten möglich. Bis zu 600 Fernseh- oder Radiokanäle kann der Tuner empfangen. Persönliche Lieblingssender lassen sich in der Favoritenliste speichern.
 
Vertrieben wird das Yamada-Produkt über Umax Systems. Kostenpunkt: 39,90 Euro. [ft]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum