Zurücklehnen und genießen: Benq W2000

0
26
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Kompakt, lichtstark, farbecht: BenQ will mit dem W2000 trotz des günstigen Preispunktes für Aufsehen sorgen und dank des neuen Gehäuses gelingt dies bereits vor dem Einschalten.

Der W2000 fügt sich unscheinbar ins Wohnzimmerambiente ein und die verbaute Optik erlaubt es, den Projektor vergleichsweise nah an die Leinwand heranzurücken – ein extralanges Stromkabel liegt dem W2000 bei. Beachten sollten Sie, dass die Bildprojektion etwas in der Höhe versetzt erfolgt, über einen vertikalen Lens-Shift können Sie das Bild um weitere zehn Prozent nach oben verschieben.
 
Verwenden Sie kontrastoptimierte Tücher, sollten Sie den Projektor kopfüber an der Decke installieren, damit das reflektierte Licht passend zum Sitzplatz abgelenkt wird.

Nicht nur am reichhaltigen Anschlussfeld finden Quellen Zugang, sondern auch unter dem Gehäuse wartet versteckt ein zusätzlicher HDMI-Eingang, der sich zum Beispiel für das WLAN-Bildübertragungsmodul oder Smart-TV-HDMI-Sticks eignet. Selbst Lautsprecher hat Benq dem W2000 verpasst …
 
 
Die Highlights der aktuellen Ausgabe im Überblick:

  • Die perfekten Fußball-TVs



  • 18 UHD-Filme im Test
    • Playstation VR ausprobiert
    • DAB-Plus-Spezial

      Die aktuelle Ausgabe 3/16 der DIGITAL TESTED gibt es ab sofort überall am Kiosk und online als PDF-Download zu kaufen.

       
       
      Hier abonnieren
       
       
      Hier als E-Paper kaufen:
       
                     
       
       
      Hier als ePaper bei unseren Partnern kaufen:
       
                    

       
       
      Hier kaufen und in der App lesen:

         

      [red]

      Bildquelle:

      • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

      0 Kommentare im Forum

      Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

      Kommentieren Sie den Artikel im Forum