140-Zeichen-Limit: Twitter schafft mehr Platz in Tweets

1
9
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Schon länger brodeln Gerüchte, dass Twitter das Limit von 140 Zeichen kippen könnte. Soweit ist es zwar noch nicht, dennoch lockert der Dienst nun seine Begrenzung und schafft mehr Platz in Tweets.

Es ist das Markenzeichen von Twitter: Jeder Tweet kann maximal 140 Zeichen lang sein. Dieses Limit macht die Beiträge prägnant und fordert zugleich die Kreativität der Nutzer, die sich gut überlegen müssen, wie sie alles, was sie sagen wollen, in nur 140 Zeichen ausdrücken. Da das nicht immer geht, wurde öfter schon der Ruf laut, genau diese Begrenzung zu kippen und auch längere Beiträge bei Twitter zuzulassen. Entsprechende Gerüchte, dass Twitter genau diesen Schritt gehen will, kommen immer wieder auf, doch nun will der Dienst offenbar erstmal an anderer Stelle an den Stellschrauben drehen.

Denn wie die Nachrichtenagentur „Bloomberg“ am Montag erfahren haben will, will Twitter sein Zeichen-Limit offenbar lockern. So sollen Tweets zwar auch weiterhin nicht länger als 140 Zeichen sein, doch Links und Fotos werden in diese künftig nicht mehr mit eingerechnet, wie „Bloomberg“ von einer mit dem Thema vertrauten Quelle erfahren haben will. Die Neuerung könnte dabei schon Ende Mai in Kraft treten.
 
Twitter selbst hält sich zu dem Thema zurück. Man kommentiere keine Gerüchte, hieß es dazu nur von Seiten des schon seit Längerem kriselnden Konzerns. Dabei könnte Twitter ein solches Entgegenkommen hinsichtlich der Nutzerwünsche durchaus gut tun. Immerhin steigen die Nutzerzahlen nur noch langsam an. Auch finanziell sieht es für den Dienst alles andere als rosig aus.
 
Für Twitter geht es dabei aber auch um die Frage der eigenen Identität. Die 140 Zeichen sind quasi Twitters Markenzeichen und Aushängeschild, die den Dienst auch von konkurrierenden Angeboten abhebt. Mit der offenbar geplanten Lockerung würde Twitter sich in dieser Frage allerdings keinen Schaden zufügen. Immerhin bliebe das Limit bestehen, es böte nur mehr Platz. [fs]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. ... mit dieser Erweiterung könnte ich leben. Wer aber mehr als 140 Zeichen benötigt, würde auch mit viel mehr nicht auskommen wollen. Ohne Markenkern ist Twitter eben nur ein G+.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum