2 Gigabit pro Sekunde – Japan soll schnellstes Internet bekommen

45
23
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Superschnelles Internet mit einer Spitzengeschwindigkeit von 2 GBit/s bietet ein japanischer Provider ab sofort den Kunden in einigen Gegenden Tokios. Mit umgerechnet knapp 39 Euro im Monat kann sich das Angebot auch preislich sehen lassen.

Surfen mit einer Geschwindigkeit von 2 Gigabit pro Sekunde (2 GBit/s)? Was im ersten Moment wie ferne Zukunftsmusik klingt, soll in Japan schon jetzt Realität sein. So bietet der Internet-Provider So-Net, eine Tochter des Technologiekonzerns Sony, seit neuestem einen Glasfaseranschluss an, der eine Downloadgeschwindigkeit von 2 GBit/s und eine Uploadgeschwindigkeit von 1 GBit/s bieten soll.

Mit einem monatlichen Preis von 4980 Yen, was umgerechnet etwa 39 Euro beträgt, ist der Anschluss dabei deutlich günstiger als man meinen würde. Hinzu kommen allerdings noch einmal Anschlusskosten von einmalig knapp 250 Euro. Versorgt werden sollen mit dem Turbo-Internet zunächst Einfamilienhäuser im Raum Tokio und in der Region Kanto. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

45 Kommentare im Forum

  1. AW: 2 Gigabit pro Sekunde - Japan soll schnellstes Internet bekommen Würde mir auch gefallen. Anschlusskostenabzocke gibts aber offenbar auch in Japan. Da bin ich beruhigt .
  2. AW: 2 Gigabit pro Sekunde - Japan soll schnellstes Internet bekommen Dafür haben wir aber die digitale Dividende und auch nen Plan wie für alle das Netz schneller wird, irgendwann.
  3. AW: 2 Gigabit pro Sekunde - Japan soll schnellstes Internet bekommen Ach? Und das Kabel hat sich selber verlegt oder was? 250 Euro sind ein Witzbeitrag.
Alle Kommentare 45 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum