20 Jahre WLAN

20
34
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Am 20. Juni wird rund um den Globus der „World Wi-Fi Day“ gefeiert. Anlass ist der 20. Geburtstag des drahtlosen Internetempfang.

Die Geschichte des WLANs kurz und trocken erzählt: Den Grundstein für eine einheitliche drahtlose Internet-Zukunft legte einst der Standard IEEE 802.11a im Jahr 1999.

Ebenfalls eng verbunden mit der WiFi-Erfolgsstory ist die 1999 gegründete Wireless Ethernet Compatibility Alliance, kurz WECA.
 
 
2002 benannte sich die WECA um in die Wi‑Fi Alliance um. Deren Hauptaufgabe ist es, die Produkte verschiedener Hersteller auf Basis des IEEE-802.11-Standards zu zertifizieren und so den Betrieb mit verschiedenen Funkgeräten zu gewährleisten.
 
 
In den vergangenen 20 Jahren trieb die Wi-Fi Alliance die Weiterentwicklung des WLANs maßgeblich voran. 2009 – nur zehn Jahre nach der Einführung – waren eine Milliarde zertifizierte Endgeräte auf dem Markt. Die Anzahl öffentlicher Hotspots stieg bis 2011 auf über 1 Millionen, nur zwei Jahre später waren es schon über 5 Millionen. Im Jubiläumsjahr 2019 sind mittlerweile bereits über 30 Milliarden zertifizierte Endgeräte auf dem Markt.
 
 
Da bleibt nicht viel mehr, als zu sagen: Happy Birthday WLAN. [jk]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

20 Kommentare im Forum

  1. Wieso hat man sich hier überhaupt das Wort wlan einfallen lassen, was ja auch englisch ist. Überall sonst auf der Welt heißt es Wifi
  2. Wieviel öffentliche Hotspots werden es dann wohl heute im Jahr 2019 sein? Für Deutschland gibt es in der Beziehung garantiert heute nichts zu feiern!!!
Alle Kommentare 20 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum