Amazon-Kunden können beim Prime Day 2018 kräftig sparen

11
48
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

36 Stunden haben Prime-Nutzer Zeit, reduzierte Produkte in den digitalen Einkaufswagen zu packen. Der Prime Day läuft bis Mitternacht am 17. Juli.

Der Startschuss für den diesjährigen Prime Day beim Internet-Riesen Amazon fällt an diesem um 12 Uhr. Mit der Rabattaktion will der Internetgigant seine Nutzer zum Shoppen bewegen und neue Prime-Kunden gewinnen. Für 36 Stunden ruft Amazon den Ausnahmezustand aus.

Vom Mittag des heutigen 16. Julis bis Mitternacht des 17. Julis können Online-Einkäufer aus Angeboten in rund 30 Kategorien wählen. Darunter sind beispielsweise Elektronik, Haushaltswaren, Drogerie & Körperpflege, Lebensmittel & Getränke und Fashion. Die Preisrabatte und Sonderangebote wechseln während des Prime Days ständig.

Neben Preisnachlassen bei den Amazon-Produkten wie Echo (120 Euro statt 230 Euro), Fire TV Sticks oder Fire Tablets sollen auch die Händler auf der Plattform die Preise drücken. So verspricht Amazon Smart-Home-Produkte von Beleuchtungsherstellern wie Philips und Osram bis zu 45 Prozent reduziert.

Prime-Kunden werden außerdem für einen begrenzten Zeitraum Zugriff auf neue Produkte und Sondereditionen von verschiedenen Marken haben. [PMa]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

11 Kommentare im Forum

  1. Der Echo Show für 110 ist ein echtes Schnäppchen, damit kann man immerhin inzwischen auch Fernsehen schauen, mit dem passenden Skill. Der Sound von dem Teil ist richtig gut... aber man holt sich neben dem Mikro auch noch eine Kamera in die Wohnung... Ich glaube nicht dass Amazon da bei dem Preis noch viel verdient.
  2. Die haben ja mal selbst zugegeben, daß sie an ihren eigenen Produkten überhaupt nichts verdienen, das wollen sie auch gar nicht. Das ist halt wie bei den heutigen Druckern, da verdienen die Hersteller auch nicht am Gerät selbst, sondern am "Zubehör". Am liebsten würde ich mir ja noch ein paar Echo Show kaufen, aber wohin mit dem ganzen Kram? Wenn das Ding wenigstens einen Aux-Eingang hätte, dann könnte man ihn zusätzlich als PC-Lautsprecher nutzen - Bluetooth taugt nun mal nichts.
Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum