Amazon Prime: Neue Pilot Season startet im Juni

0
11
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Kunden von Amazons Video-on-Demand-Dienst dürfen sich im Juni über frisches Serien-Futter freuen. Denn Amazon Prime Instant Video startet in die neue Pilot Season. Diesmal gibt es acht neue Formate zu sehen.

Auch in diesem Jahr will Amazon seinen Kunden wieder die Ergebnisse seiner Ideen-Schmiede präsentieren und lädt daher alle Nutzer von Prime Instant Video im Juni dazu ein, im Rahmen der neuen Pilot Season die Früchte seiner Arbeit zu beurteilen. Denn wie der Video-on-Demand-Anbieter am Donnerstag bekannt gab, startet am 17. Juni die neue Pilot Season bei Amazon.
 
Insgesamt acht neue Serien-Piloten wird Amazon dabei vorstellen, die die Prime-Mitglieder sich kostenlos ansehen und bewerten können. Wer die Zuschauer von sich überzeugen und entsprechend gutes Feedback einsammelt, bekommt von Amazon dann eine komplette Staffel spendiert – mit der Option auf weitere Fortsetzungen.

Im Juni können sich Interessenten dabei unter anderem über zwei neue Drama-Serien freuen, die auch in Ultra HD und HDR verfügbar werden. „The Last Tycoon“ basiert auf F. Scott Fitzgeralds hochgelobtem letzten Roman und erzählt die Geschichte eines talentierten Studio-Manager im Hollywood der 30er Jahre. Monroe Stahr steckt dabei tief in einer Sinnkrise: Er will anspruchsvolle Filme machen, doch seinen Chef interessiert nur der kommerzielle Erfolg. Sein Überleben im Film-Business steht auf dem Spiel. Da trifft er eine junge, irische Kellnerin, die ihn mit ihrer Lebenslust dazu inspiriert, ganz neue Wege zu gehen.
 
„The Interestings“ basiert ebenfalls auf einem Roman, spielt aber mehrere Dekaden später: Die Adaption dreht sich um eine Gruppe von Jugendlichen, die sich 1974 in einem Ferienlager für kreative Teenager kennenlernen und über die nächsten drei Jahrzehnte die Ereignisse ihres Heranwachsens in New York als Freunde durchstehen.
 
Die anderen sechs Piloten richten sich dagegen an die kleinen Zuschauer: „Sigmund and the Sea Monsters“ richtet sich an Kinder zwischen sechs und elf Jahren und erzählt die Geschichte der beiden Brüder Johnny und Scott, die sich mit dem jungen Seemonster Sigmund anfreunden und fortan verhindern wollen, das man ihn jagt. „Little Big Awesome“ ist eine Comedy-Serie für Kinder zwischen sechs und elf Jahren, die 2D-Animation mit Puppenspiel und Live-Action kombiniert, während „Morris and the Cow“ vom großen Traum eines kleinen Jungen erzählt, der unbedingt Cowboy werde will.
 
In „Toasty Tales“ gehen die besten Freunde Waffle, Burger und Pants, drei Marshmallows, die im vor langer Zeit vergessenen Move-Along Nationalpark verschiedene Abenteuer bestehen. Um Abenteuer geht es auch in „The Curious Kitty and Friends“, wo – wie der Titel schon sagt – Katzen die Hauptrollen übernehmen. Gemeinsam mit ihren Freunden Mimmi Bear, Radibo und Yeti hat Kätzchen Komaneko dabei immer eine Kamera mit dabei, um ihre Erlebnisse auf Bild festzuhalten.
 
„Jazz Duck“ richtet sich schließlich an Kinder im Vorschulalter und soll ihnen beibringen, bewusst zuzuhören und das musikalische Potential ihrer Umwelt zu entdecken. Dabei gehen sie mit Jazz Duck, halb Ente, halb Saxophon, auf lehrreiche Trips in die große Stadt. [fs]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum