Amazon Prime Video schließt Vertrag mit AMC Studios

69
155
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Amazon Prime Video bringt ausgewählte Serien der AMC Studios in 28 Länder weltweit. Erste der neuen Serien wird die Anthologieserie „The Terror“ sein. Der Output-Deal sichert die Erstverwertungsrechte ausgewählter Projekte.

Anzeige

Das amerikanische Medienunternehmen AMC Studios und die Onlinevideothek Amazon Prime Video gaben am 19. November ihr neustes Projekt bekannt. Dabei handelt es sich um einen internationalen Output-Vertrag. Amazon erhält so die Rechte für die Erstausstrahlung vieler Serien in Deutschland, Italien, Australien und 25 weiteren Ländern.

„Dies ist ein weiterer Schritt in unseren Bemühungen, die Auswahl an Premium-Serien für Prime- Mitglieder weltweit zu vergrößern“, sagt Brad Beale, Vice President Worldwide Television Acquisition, Amazon Prime Video. „Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Prime-Mitgliedern auf der ganzen Welt neue Shows von AMC präsentieren können, angefangen mit ‚The Terror‘.“
 
In „The Terror“ übernehmen Jared Harris (The Crown, Mad Men), Tobias Menzies (Game of Thrones, Outlander) und Ciarán Hinds (Bleed for This, Game of Thrones) die Hauptrollen. Es ist ein Thriller, der sich auf die Reise einer Marineexpedition in unbekannte Gefilde konzentriert. Es geht um den Versuch, die Norwestpassage zu erkunden. Angesichts von Verrat, Krankheit, drohendem Hungertod durch knappe Ressourcen, schwindender Hoffnung und Angst vor dem Unbekannten gerät die Besatzung an den Rand des Verderbens. 
 
Neben den Erstverwertungsrechten ausgewählter AMC-Serien erhält Amazon Prime Video Zweitausstrahlungsrechte in vielen weiteren Ländern auf der ganzen Welt. Die neuen Serien werden über die Amazon Prime Video-App auf Smart TVs, mobilen Geräten wie Tablet und Smartphones, Amazon Fire TV, Fire TV Stick oder online  zur Verfügung stehen. [PMa]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

69 Kommentare im Forum

  1. Das erinnert an Star Trek Discovery und Netflix. Langsam scheinen sich die großen Streamingdienste bezüglich der internationalen Verwertungsrechte von hochwertigen Serien immer weiter in den Vordergrund zu schieben. Eigentlich eine absehbare Entwicklung. Bin mal gespannt wie Sky darauf reagiert, die Bundesliga nicht mehr mit allen Spielen, und nun zunehmend Serienhighlights nur noch verspätet oder gar nicht mehr. Für mich die besten Serien des Jahres bisher: Game of Thrones, Star Trek Discovery, The Expanse und Stranger Things. Für ersteres musste ich bei Amazon zahlen, der Rest lief auf Netflix. Wenn das so weiter geht soll es mir recht sein...
  2. Na wie soll sky darauf reagieren? so wie bei den Sportsachen auch. Die Higlights für Deutschland rausholen, aber nicht mehr alles abdecken. Wie immer ist der Kunde auch hier der Gelackmeierte, der für ein umfassendes Serien und Filmangebot bereits jetzt deuuuuutlich mehr zahlt als vor 10 Jahren. Auch hier wird es sich bewahrheiten wie bei den Amazon Channels; wer nur Rosinen pickt für den könnte es günstiger werden. Für alle anderen teurer. Warum sollte der Bereich sich grundlegend zu den Sportsachen unterscheiden? Fragmentierung des Marktes ist die Devise.
  3. Ich jedenfalls nicht. Liegt an der Sache an sich. Wenn man Sky hat reicht daneben Amazon und man ist soweit perfekt versorgt. Außer man steht noch auf diverse Eigenproduktionen, dann eben noch Netflix oder so. Oder eben Sport DAZN oder Sky und DAZN etc. So wird sich das regulieren. Alles abonnieren zahlt man am Ende für vieles dann doppelt und dreifach. Aber entscheidet jeder selbst wo seine Vorlieben sind. So ist die Auswahl größer aber eben am Ende deutlich teurer als es bisher war. Normale Entwicklung
Alle Kommentare 69 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum