Apple macht Ernst: 1 Milliarde für Eigenproduktionen ausgegeben

1
10
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Apple intensiviert sein Engagement auf dem Markt der Videodienste und produziert nun auch eigenen Content. Eine überarbeitete TV-App ist für 2019 geplant und soll den neuen Anspruch untermauern.

In diesem Jahr investierte Apple laut dem Medien und Markenportal „turi2“ knapp 1 Milliarde US-Dollar in Eigenproduktionen. Für deren Verbreitung plant Apple bereits für 2019 den Start seiner überarbeiteten TV-App.

Durch die App werden Nutzern von iPhones, iPads oder Apple TV,die ca. 24 produzierten Shows kostenlos zur Verfügung gestellt. Weiterhin soll es möglich sein, Abos anderer Anbieter direkt über die App zu erwerben und eine gemeinsame Watchlist anzufertigen. Der große Vorteil der App ist es demnach, dass die eigenen Apple-Inhalte und Produktionen, sowie der Content verschiedener TV-Sender und Streaming-Dienste, unter einem Interface zusammengefasst werden. Die Eigenproduktionen bleiben jugendfrei, um einen altersunabhängigen und uneingeschränkten Zugriff auf die App zu ermöglichen. [ds]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. Ich hab nur ein iPad2, auf dem das theoretisch technisch noch laufen würde..aber neue Serien und Streaming interessieren mich auch nicht. Wie heisst denn die Folge "King of Queens", in der die beiden ein Wochenende in einem Hotel verbringen, alles im Apfel-Design bis hin zur Bettwäsche und Carrie fragt: Wieso ist dann Computer an der Anmeldung ein IBM? Lol
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum