Apple wird vorerst kein Live-TV-Angebot auf den Markt bringen

8
29
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Das von Apple seit Langem geplante Live-TV-Angebot wird es vorerst nicht geben. Unstimmigkeiten über den Preis, zu dem Apple Live-TV-Streams im Internet anbieten will, werden den Start des Angebot mindestens verzögern.

Live-Fernsehstreams über das Internet zum Preis von 30 bis 40 Dollar wird Apple in naher Zukunft nicht wie ursprünglich geplant anbieten können, erklärte Les Moonves, CEO eines der eines der größten US-amerikanischen Hörfunk- und Fernseh-Netzwerke CBS auf der Konferenz Business Insider Ignition. Die entsprechenden Pläne seien aufgeschoben worden, weil Preisunstimmigkeiten den Start zumindest verzögern werden.

Grund für die Verzögerung sollen Unstimmigkeiten über den Preis sein, zu dem Apple das Live-TV-Paket auf den Markt bringen will. So beruft sich „Bloomberg“ auf einen Insider, der angibt, die Medienfirmen, von denen der Apfelkonzern seinen Content beziehen will, seien mit dem angepeilten Preis unzufrieden. Sie hielten ihn für ein Paket, das 14 TV-Kanäle umfasst, für zu niedrig angesetzt.
 
In den USA sind derartige Pay-TV-Angebote derzeit für 85 Dollar zu haben – deutlich über den Preisvorstellungen von Apple. Der Apfelkonzern hätte daher nicht die finanziellen Erwartungen der Content-Anbieter erfüllen können, die dementsprechend weniger verdient hätten. Oder er müsste an der Preisschraube drehen und sein Live-TV-Angebot zu einem höheren Preis vermarkten.
 
Eine Einigung mit den Content-Anbietern scheint jedoch in Sicht. Der Deal mit CBS stand laut Moonves kurz vor dem Abschluss. Er glaube, dass sich die Live-TV-Pläne von Apple nur verzögern und das Angebot für 30 bis 35 Dollar starten wird – vielleicht auch für 40 Dollar. Umfassen soll es dabei vier Netzwerke sowie weitere zehn Kabelnetzwerke. [kw]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

8 Kommentare im Forum

  1. Hat Apple mittlerweile auch verstanden, dass die eigene Kundschaft nicht mehr bereit ist für jeden Mist den 3-fachen Aufpreis zu zahlen mir weil ein Apple Logo auf dem Gerät ist?
  2. Hätte er den Artikel gelesen, wüsste er, dass Apple das Paket um 50% billiger anbieten will als es der in den USA übliche Marktpreis ist. Es verzögert sich, weil es den entsprechenden Anbietern zu billig ist. Sie verlangen mehr von Apple. Ja BartHD, Apple ist zu billig War halt wieder ein echter BartHD-Beitrag
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum