Axion mit IPTV-Angebot für 2007 (Update)

0
15
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Leinenfelden-Echterdingen – Eine eigene IPTV-Plattform, die über jeden breitbandigen Internetzugang abrufbar sein soll, hat der süddeutsche Telekommunikationsanbieter Axion für die erste Hälfte des nächsten Jahres angekündigt.

Die Plattform soll neben dem Empfang von herkömmlichen TV-Programmen auch neue und interaktive Fernsehdienste sowie umfangreiche Unterhaltungsangebote, wie zum Beispiel Video-on-Demand anbieten. Das Fernsehangebot kann dann entweder über den PC abgerufen, oder aber auch mit Hilfe der „Axion Blackbox“ auf den Fernseher übertragen werden.

Auf Nachfrage erfuhr DIGITAL FERNSEHEN, dass es sich dabei um ein Gerät handelt, welches zwischen den PC und den Fernseher geschaltet wird. Anfangs soll dies noch über Kabel geschehen, eine spätere Ausbaustufe sieht dann den Einsatz der W-LAN-Technologie vor.
 
Über die Kosten des IPTV-Angebots konnte der Unternehmenssprecher noch nichts sagen, da man gerade erst begonnen habe, mit verschiedenen Kanälen aus dem In- und Ausland zu verhandeln. Darüber hinaus stünden auch noch einige Gespräche an, zum Beispiel mit der RTL-Gruppe,der ProSiebenSat.1-Media AG oder Premiere. „Wir wollen die anderen Wettbewerber am Markt aber preislich unterbieten“, kündigte der Axion-Sprecher gegenüber DF an.
 
Mit der Taktik, preisgünstiger als die Konkurrenz und netzneutral zu sein, soll es Axion gelingen, bei den Kundenzahlen zu den Großen der IPTV-Branche wie die Deutsche Telekom, Hansenet oder Arcor langsam aufzurücken. Welche Kundenzahlen das baden-württembergische Telekommunikationsunternehmen für seinen IPTV-Dienst erwartet, wollte der Unternehmenssprecher gegenüber DF jedoch nicht verraten. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert