Baden-Württemberg: 99 Prozent der Kabelhaushalte mit Zugang zu Breitband Internet

0
14
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Heidelberg – Ungefähr 99% der Kabelhaushalte in Baden-Württemberg können jetzt mit bis zu 32 MBit/s im Internet surfen.

Das teilte der Kabelnetzanbieter Kabel BW mit. Das Unternehmen hat jetzt das 150 Millionen-Euro-Investitionsprogramm mit dem Anschluss von Schramberg an das leistungsstarke Glasfasernetz für 2008 abgeschlossen. Damit können nach Angaben von Kabel BW rund acht Millionen Menschen in Baden-Württemberg mit 32 MBit/s surfen.

Peter Hauk, Minister für Ernährung und Ländlichen Raum in Baden-Württemberg begrüßt diese umfassende Modernisierung: „Das Kabelnetz in Baden-Württemberg hat sich durch die Investitionen von Kabel BW zu einer schlagkräftigen Parallel-Infrastruktur zum Telefon bzw. DSL-Netz entwickelt. Aus technischen Gründen kann das Kabel darüber hinaus gerade im ländlichen Raum seine Geschwindigkeitsvorteile voll ausspielen. Wir müssen den Bürgen und Unternehmen gerade im ländlichen Bereich den Anschluss an die Datenautobahn ermöglichen, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. Durch die Aktivität von Kabel BW sind wir hierin einen bedeutenden Schritt weitergekommen“, so der Minister.
 
Abgeschlossen wurde die Netzmodernisierung 2008 in Schramberg im Schwarzwald, 25 Kilometer nördlich von Villingen-Schwenningen. So ist jetzt auch in der 22 000 Einwohner zählenden Stadt schnelles Internet möglich. [mth]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum