BBC-Mediathek iPlayer ab Donnerstag mit eigener iPad-App

0
16
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Die britische BBC veröffentlicht an diesem Donnerstag die seit Monaten angekündigte iPad-App, mit der Besitzer des Tablet-Computers von Apple auf die iPlayer-Mediathek des öffentlich-rechtlichen Sendeanstalt zugreifen können.

Das berichtete der Branchendienst „Digital Spy“ am Dienstag unter Berufung auf den leitenden BBC-Entwickler Geoff Marshall. Die am 10. Februar veröffentlichte Anwendung soll dabei für die Wiedergabe von Videoinhalten zwingend eine drahtlose WLAN-Netzwerkverbindung voraussetzen. Steht lediglich ein mobiles Datennetz zur Verfügung, soll das Abspielen verweigert werden.

Wie erwartet steht die App für Apple iOS zunächst ausschließlich in Großbritannien zum Download bereit. Zudem gehen Besitzer von iPod Touch und iPhone zunächst leer aus. Ursprünglich hatte die BBC die iPad-Anwendung bereits im vergangenen November veröffentlichen wollen. Genau wie bei den fertig entwickelten Lösungen für BBC News und BBC Sport war es aufgrund massiver Kritik von Verlegerseite zu einer Verzögerung gekommen (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

Im Dezember entfielen etwa 4 Prozent der Zugriffe auf die BBC-Mediathek auf mobile Endgeräte. Die Öffnung für den Tablet-PC von Apple ist eine Art Abschiedsgeschenk von Erik Huggers. Der Leiter der BBC-Abteilung Future Media and Technology verlässt die Sendeanstalt Ende Februar und wechselt zum Chipriesen Intel. [ar]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum