Bei Unzufriedenheit mit Netz: Vodafone verschenkt Daten

3
22
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Vodafone möchte Feedback zu seiner Netzperformance. In einer App soll diese bewertet werden. Wer nicht zufrieden ist, bekommt zusätzliches Datenvolumen geschenkt.

Vodafone verspricht seinen Kunden beste LTE-Qualität. Das Telekommunikationsunternehmen will mit seiner „Gigagarantie“ die eigene Performance unter Beweis stellen und testen. Kunden, die mit dem Netz nicht zufrieden sind, können sich mit der „MeinVodafone“-App beim Konzern beschweren und erhalten als Entschädigung Datenvolumen geschenkt.

„Wir garantieren unseren Kunden ab sofort das schnellste Vodafone-Netz mit der besten Sprachqualität. Und wer doch mal eine andere Erfahrung machen sollte, ist aufgerufen, uns das über die MeinVodafone-App zu melden. Wir entschuldigen uns mit 90 Gigabyte und erhalten im Gegenzug wertvolle Rückmeldungen, mit denen wir unser Netz noch gezielter verbessern können“, so Vodafone Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter.

Wenn kein 4G LTE zur Verfügung steht, können Kunden das einmal pro Monat melden und dafür entschädigt werden. Mit dem Feedback der Nutzer will Vodafone seine Netzabdeckung verbessern. [km]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. Die wichtigste Information hat DF mal wieder unterschlagen, die diese "milde Gabe" nach Absurdistan katapultiert. Die 90GB muss man innerhalb von 24h nach der "scheiss Internet" Meldung verbrauchen bzw. stehen sie einem nur 24h zur Verfügung :ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:. Mal abgesehen davon, dass wer gerade bei EDGE statt LTE rumhängt und sich beschwert, von den 90GB auch derbe viel hat :ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:. Oder Leute mit 32GB internem Speicher, von dem durch OS etc. 50% und mehr belegt sind.
  2. 90 GB in 24 Stunden? Gibt es Autoradios mit 4K Bildschirm und Netflix oder Amazon Prime? Sonst dürfte das schwierig werden mit den 90 GB in 24 h
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum