Bericht: Netflix plant Nachrichtenformat

5
57
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Netflix experimentiert und expandiert gerne, das ist hinlänglich bekannt. Eine Nachrichten-Show beim Streaming-Anbieter würde aber trotzdem ein wenig überraschen.

Gibt es bald Nachrichten auf Netflix? Ein namentlich nicht genannter TV-Manager, der bereits Dokumentationen für Netflix produziert hat, soll gerade an einem wöchentlichen Nachrichtenformat für den Streamingdienst arbeiten. Das berichtete zuerst das Branchenmagazin „MarketWatch“.

Demnach soll sich das Konzept an dem der in den Vereinigten Staaten erfolgreichen Sendungen „60 Minutes“ auf CBS oder „20/20“ auf ABC anlehnen. Netflix hat sich zu den Spekulationen bisher noch nicht geäußert, soll jedoch dem Bericht zufolge eine Lücke im Programmschema des eigenen Streamingangebots und dem der Konkurrenz ausgemacht haben und genau dort nun hineinstoßen wollen.

Die Aktivitäten in politischen Gefilden sind tatsächlich in der Streamingbranche eher rar gesät, sieht man mal von vereinzelten Doku-Formaten ab. Ein ebensolches hatte Netflix jüngst im Januar in Auftrag gegeben. Darin sollen in Zusammenarbeit mit der amerikanischen Website Vox (nicht zu verwechseln mit dem dt. Sender), die sich auf unterhaltsame Wissensvermittlung in kurzweiligen Online-Videos spezialisiert hat, komplexe Themen aus Politik und Kultur behandelt werden.

Auf Basis dieser Kooperation wäre es durchaus möglich, neben einer Doku-Reihe auch eine wöchentliche News-Show zu realisieren. Auch wenn sicherlich hierfür die Zusammenarbeit noch inhaltlich und auch schlicht von den personellen und finanziellen Kapazitäten her intensiviert werden müsste.

Amerikanische TV-Experten äußerten sich in dem „WatchMarket“-Artikel überzeugt bis kritisch zu den Plänen. Auf der einen Seite seien Nachrichten-Sendungen aufgrund des Bezugs zu aktuellen Ereignissen längst nicht so langlebig wie zum Beispiel eine einzelne Episode einer Netflix-Serie, auf der anderen Seite könnte man mit solch einem Format der Streaming-Konkurrenz einen Schritt voraus sein. [bey]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. Wieso soll es eine Überraschung sein das Netflix eine Polit/Nachrichten Sendung machen will? Besonders nach den Meldungen vor wenigen Tagen das sie eine Reihe mit Obama planen. Denke das ist wieder etwas womit man sich von anderen Anbietern abheben und unterscheiden kann. Was das für eine PR für Netflix bringt, dafür müssten sie viel mehr Geld in Werbung stecken um den gleichen Effekt zu haben. Also nicht mal so dumm von Netflix. Vielleicht der nächste größe Boom nach den eigenen Serien! Natürlich kommt es dann auch auf die Qualität der Sendung an, ob man da echte Skandale aufdecken will oder nur softe Themen anpackt. Was man dazu noch sagen sollte ist, das es mit großer Sicherheit eine Sendung ist die gezielt für die USA gemacht wird, denn das geht aus den Artikel jetzt nicht direkt hervor. Die Sendung soll ja wöchentlich laufen, deshalb ist es auch sehr wahrscheinlich das sie viel Elemente von "60 Minutes" haben und hier in D mit Monitor/frontal21 vergleichbar sein.
  2. Privatmedium und "ernsthafte Nachrichten" passt in Europa offenbar nicht zusammen. Was in den USA "normal" ist, ist es hier lange nicht. Aber es macht die Ambitionen und die Potentiale wie Innovationskraft der USa deutlich. Hier kommen ja nicht mal unsere ÖRR dem nach was nachrichten-technisch möglich und nötig ist. Daher sehe ich das mal als Chance, wieder mal von den Amerikanern gezeigt bekommen, wie man innovativ in Richtung Zukunftsentwicklung voran geht. Ich sag ja, es müssen immer die Amerikaner den "First Stepp" machen, aus deutscher, oder gar europäischer Sicht steht man ständig auf der Bremse für ständige Erneuerung und forlaufende Weiterentwicklung. Was in den USA privatwirtschaftlich eher läuft, weil kapitalistischer veranlagt, geht hier eher aus öffentlicher Finanzierung. Obgleich auch da die Innovationsstärke die Schwäche der/unserer Führungskräfte ist. Also ich bin gespannt, ob dieses "Vorpreschen" in immer mehr klassische TV-Felder in den USA, dies auch auf weitere "Regioal-Formate" wie beispielweise ein deutsches Politmagazin nach sich ziehen wird. Innovationen 'Made in Germany' - "Es war einmal...".
  3. Nachrichten auf RTL 2 Niveau! Nach der Politik kommen die Downloadcharts und danach die top Stream Hits!
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum