Besser geht’s nicht: Picard liest Shakespeare für die Fans

0
1488
© Sir Patrick Stewart (Instagram)

Hochkultur-Leckerbissen für Romantiker: Sir Patrick Stewart rezitiert für seine Fans und Follower jeden Tag ein Shakespeare-Sonett, bis die Corona-Krise überstanden ist.

Weltweit bekannt ist Sir Patrick Stewart für futuristische Rollen wie die des Captain Jean-Luc Picard oder Dr. Charles Xavier – doch ursprünglich ist der sympathische Brite ausgebildeter Shakespeare-Darsteller. Die klassischen Stoffe des Jahrtausend-Dramatikers wurden so nicht nur immer wieder in die Geschichten um Captain Picard in „Star Trek: Das nächste Jahrhundert“ eingewoben, sondern begleiten den mittlerweile betagten Mimen auch privat durch schwere Zeiten.

Einerseits folgt Sir Patrick, der im Juli bereits seinen 80. Geburtstag feiern wird, den allgemeinen Anweisungen zum Rückzug ins Häusliche – doch statt sich mit seiner Shakespeare-Lektüre allein vor den Kamin zurückzuziehen, rezitiert Stewart nun jeden Tag auf seinem Instagram-Kanal ein Sonett des großen Poeten und Dramatikers.

View this post on Instagram

#ASonnetADay

A post shared by Patrick Stewart (@sirpatstew) on

Ein Trost für Kulturbegeisterte, die nicht ins Theater gehen können – und auch für Trekkies, die mit der Tatsache leben müssen, dass die erste Staffel von „Star Trek: Picard“ erstmal gelaufen ist.

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum