Blackout bei Dazn: Entschädigung für Kunden

31
317
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Nach einem großen Blackout zum Derby in der Premier League hat Dazn seinen Kunden eine Entschädigung zugesagt. Die Video-Plattform war zum Spieltag am Samstag nicht erreichbar und hatte so für erhitzte Gemüter gesorgt.

Dazn hat sich nach dem Blackout am vergangenen Samstag (10. September) bei seinen Nutzern entschuldigt. „Wir hatten große Probleme und viele von euch mussten darunter leiden. Wichtige Spiele zu verpassen tut weh, dafür wollen wir uns bei euch entschuldigen.“ Pünktlich zur Live-Übertragung des Premier-League-Derbys zwischen Manchester United und Manchester City gingen beim Dienst die Lichter aus. 

Die Entrüstung bei den Nutzern war groß, wie sich in den sozialen Netzwerken zeigte. Den ganzen Samstagnachmittag lang konnte Dazn nicht oder nur eingeschränkt genutzt werden. Wie der Videodienst auf seiner Facebookseite mitteilte, war das Problem durch einen Dienstleister verursacht worden. Nachdem das Problem am Samstag vorübergehend und teilweise gelöst werden konnte, wurde am Montagabend ein Update für den Dienst durchgeführt, wodurch Dazn kurzzeitig nicht zu erreichen war. Nach eigenen Angaben soll der Dienst jetzt wieder stabil laufen.
Als Entschädigung für den Blackout hat Dazn allen Kunden – also den Abo-Kunden, wie auch den Nutzern mit kostenlosem Testabo – eine Gratis-Verlängerung des Abos um eine Woche gutgeschrieben. Die zusätzliche Laufzeit soll in den nächsten Tagen auf allen Accounts sichtbar werden.

[hjv]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

31 Kommentare im Forum

  1. Ich habe es schon oft gesagt und habe recht. Livesport muss über Sat oder Kabel angeboten werden! Jedesmal wenn ein interessantes Spiel live gezeigt wird, versagt aus irgendeinem Grund der Stream. Dies war auch bei Laola1 TV immer der Fall wenn beispielsweise Real vs Barca zu sehen war. Ich frag mich ernsthaft was sich die Anbieter dabei denken, alles nur noch per Internet anzubieten. Dies mag vielleicht vernünftig sein bei Filmen oder Serien, wo man zur not noch zwischenspeichern kann. Aber bei einem Live Event kann es einfach nicht sein dass ich ständig neu laden muss, oder der Stream erst gar nicht funktioniert trotz 50er Leitung!!! Hier besteht in meinen Augen Handlungsbedarf
  2. Genau die Probleme gibt es bei Laola1.tv ebenfalls häufiger. Da sieht man dann doch die Vorteile von einer Sat Übertragung. Da könnten auch 10 Milliarden zuschauen und es gäbe keine Probleme.
  3. Erwartet ihr für 10 EUR im Monat eine superheftige Infrastruktur, die jedem Ansturm standhält?
Alle Kommentare 31 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum