Breitband-Allianz für Europa

0
29
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Amsterdam – Fünf führende europäische Telekommunikationskonzerne haben eine Breitband-Allianz geschlossen.

Die British Telecom (BT), die Belgacom, die Deutschen-Telekom-Tochter T-Com, die Telecom Italia und Philips wollen die technologische Entwicklung von breitbandfähigen Produkten voranbringen. Die Allianz soll sicherstellen, dass die entsprechende Produkte optimal mit den von den Telkos entwickelten Breitband-Diensten zusammenarbeiten, teilte Philips mit.
 
Im Rahmen der Allianz wollen die beteiligten Unternehmen gemeinsame Strategien zur Entwicklung von Multimedia- und Unterhaltungselektronik entwickeln, besonders was breitbandbasierte Anwendungen betrifft. „Breitband wird sich erst dann wirklich durchsetzen, wenn man den Konsumenten Anwendungen anbietet, die über den PC hinausgehen. Im „Vernetzten Haus“ wollen Konsumenten ihre Produkte und Services leicht installieren, verwenden und upgraden können, um ihren jeweiligen Lieblings-Content zu genießen“, erklärte Gottfried Dutine, CEO der Philips-Unterhaltungselektronik.
 
Philips will bei der Produktentwicklung mit den Breitbandanbietern eng zusammenarbeiten. Die Produkte, die der Konzern seinen britischen, belgischen, deutschen und italienischen Kunden anbieten will, sollen auf der Kernkompetenz des Unternehmens in den Bereichen Speicher, Connectivity, Display und Video, WiFi und offene Protokolle aufbauen. [fp]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert