Bundesliga jagt Internet-Piraten

22
34
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

München – Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat einen Etappensieg im Kampf gegen die illegale Übertragung von Bundesliga-Live-Bildern im Internet erzielt.

Nach Informationen des Nachrichtenmagazins Focus erwirkte die DFL beim Landgericht Frankfurt eine Untersagungsverfügung (AZ: 2-03O472/09) gegen den Betreiber der Website „fussball-livestreams.de“.
 
Dort werden Verweise zu unautorisierten Bildanbietern gelistet. Die Betreiber müssen die Links unter Androhung von 250.000 Euro Ordnungsgeld löschen. DFL-Geschäftsführer Tom Bender sagte zu Focus: „Wir werden mit Nachdruck die Rechte unserer Lizenzpartner schützen, die für die Vereine eine wesentliche Refinanzierungssäule darstellen.“[fp]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

22 Kommentare im Forum

  1. AW: Bundesliga jagt Internet-Piraten wer so dämlich ist und die Seite auf einen dt. Server legt, hat nix anderes verdient.
  2. AW: Bundesliga jagt Internet-Piraten und das dann auch noch als "Erfolg" verkaufen. Reines Alibi, man "hat ja was getan".
  3. AW: Bundesliga jagt Internet-Piraten Ok, alles klar. Dann sind es also nur noch 99. 999 andere Internetseiten, wo man sich über unautorisierte Links informieren kann, wenn man möchte. *iironie* Toller Erfolg *ironie ende*
Alle Kommentare 22 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum