Bundesliga via DSL: Rundfunklizenz erforderlich

0
13
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Erfurt – Die Direktoren der Landesmedienanstalten DLM kamen überein, dass für die Übertragung der Bundesliga über Telefonnetze (DSL und Mobilfunk) eine Rundfunklizenz erforderlich sei.

„Breitenwirkung“, „Suggestivkraft“ und „Aktualität“ machen den Rundfunkbegriff aus; dies gelte aufgrund des technischen Fortschritts mittlerweile auch für eine Übertragung über Telefonnetze.

Sollten die Netzbetreiber das Bundesliga-Angebot mit anderen Inhalten und Telekommunikations-dienstleistungen verbinden, muss aus Sicht der Landesmedienanstalten ein Zugang zur jeweiligen Plattform für andere Veranstalter möglich sein. Mindestanforderungen sind daher eine Offenlegung der Konditionen und eine klare Trennung von Rundfunk- und Telekommunikations-Aktivitäten, um einen diskriminierungsfreien Zugang zu gewährleisten.
 
Die DLM war in Erfurt zusammengekommen, um sich mit den medienrechtlichen Fragestellungen in Bezug auf die kürzlich erfolgte Vergabe von Bundesliga-Übertragungsrechten an Kabelnetzbetreiber und Deutsche Telekom AG (bzw. deren Tochtergesellschaften) zu befassen. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert