Bundesministerium plant IPTV-Angebot

0
10
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) plant eine eigene Plattform fürinternetbasiertes Fernsehen.

Dafür habe das Ministerium die Pixelpark AG mit der Konzeption, Gestaltung und technischen Realisation eines IPTV-Angebots beauftragt. Pixelpark entwickelte bereits für das ZDF IPTV-Applikationen, die ZDF Mediathek.

Das Ministerium habe ein Video-on-Demand-Angebot für Fernseher, Internet und Mobile TV in Auftrag gestellt. Pixelpark wird auch das laufende Hosting und den Betrieb der Plattform sicherstellen. Der Rahmenvertrag läuft bis Ende 2009, bis dahin werde die Pixelpark Agentur außerdem die kontinuierliche Weiterentwicklung und redaktionelle Betreuung der IPTV-Plattform übernehmen. Inhaltlich umfasst dies die dauerhafte inhaltliche Aktualisierung bis hin zur Filmproduktion. Zu den Inhalten der neuen Plattform sind noch keine Details bekannt. [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert