China will künftig auch Smartphone-Apps kontrollieren

9
10
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Damit die chinesischen Smartphone-Nutzer künftig nur noch Apps auf ihren Geräten vorfinden, die nach Ansicht der Regierung unbedenklich sind, wollen die Behörden die jeweiligen Applikationen nun vor ihrer Veröffentlichungeiner genauen Überprüfung unterziehen.

Die chinesische Regierung will in Zukunft auch einen genaueren Blick auf die Smartphone-Apps ihrer Bevölkerung werfen. Wie das „Wall Street Journal“ am Donnerstag in ihrem „China Realtime Report“ berichtete, wollen die Behörden dafür künftig die Smartphones der Hersteller auf ihre Rechtskonformität überprüfen, ehe diese für den chinesischen Markt freigegeben werden. Entsprechende Unterlagen seien schon an die Welthandelsorgansisation WTO geschickt worden.

Besonders im Fokus der Behörden stehen dabei die bereits vorinstallierten Apps auf den Geräten. Nach den Plänen der Regierung sollen diese den Behörden noch weit vor ihrer Veröffentlichung zugänglich gemacht werden, damit ein umfangreicher Test hinsichtlich ihrer Unbedenklichkeit für das chinesische Volk durchgeführt werden kann. Auch jede Software-Aktualisierung soll künftig bei der chinesischen Regierung angezeigt werden.
 
Für die Hersteller der mobilen Endgeräte bedeutet das Vorhaben der Reiherung vor allem ein weiteres Hindernis für den Absatz der eigenen Geräte auf dem chinesischen Markt, denn die umfangreichen Tests der Behören würden vermutlich einiges an Zeit und damit auch viel Geld kosten. [fm]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

9 Kommentare im Forum

  1. AW: China will künftig auch Smartphone-Apps kontrollieren Wäre das doch auch nur hier so, wieviel Schrott bliebe uns erspart. Es müsste endlich auch fürs Web einen staatlichen Zwangsproxy mit Positivliste geben, so dass nur noch in- und ausländische Webseiten im Netz abrufbar wären die zertifiziert sind und mindestens 100€ Monat für die Registrierung in Deutschland abdrücken. Wieviele Amateur- und Schrottseiten blieben uns erspart, schon weil die sich die Zertifizierungskosten nicht leisten könnten/wollten. Und wieviel Traffic Kapazitäten das freischaufeln würde.
  2. AW: China will künftig auch Smartphone-Apps kontrollieren Damit dürften dann zuerst einmal alle Apps wegfallen, die Werbung für ausländische Produkte machen, was dann wohl locker schon mal 80% sind. Dann kommen noch die Apps, die ausländische Medien ungehindert anzeigen. Vielleicht noch mal 5%. Von den restlichen 15% werden dann noch 10% für sonst irgendwie gefährlich eingestuft und dann bleiben noch 5% harmlose Spiele und so. Muss schon toll sein in China zu leben.
  3. AW: China will künftig auch Smartphone-Apps kontrollieren Was westliche "Demokratien" können, kann China auch.
Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum