Chromecast ermöglicht jetzt auch Spiegelung von Google+

6
24
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Dank eines neuen Updates wird auch Googles soziales Netzwerk Google+ kompatibel mit Chromecast. Somit können die Inhalte in Zukunft vom Smartphone aus auf dem TV-Bildschirm geteilt werden.

Anzeige

Google hat die App seines sozialen Netzwerks Google+ kompatibel zum TV-Stick Chromecast gemacht. Mit der neuen Version 4.5 kann die Android-App von Google+ über Chromecast auf dem TV-Bildschirm oder auf anderen Wiedergabegeräten mit HDMI-Schnittstelle gespiegelt werden. Somit wird es unter anderem wesentlich einfacher, Inhalte der eigenen Timeline anderen zu zeigen.

Gesteuert wird die App dabeiauch bei der Wiedergabe auf dem Fernsehgerät über den Touchscreen des Smartphones. Das Design ist auf dem TV-Screen ebenfalls weitgehend identisch mit jenem auf dem mobilen Gerät. Das Update dürfte in den kommenden Tagen und Wochen Schritt für Schritt für die verschiedenen Endgeräte verfügbar werden. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

6 Kommentare im Forum

  1. AW: Chromecast ermöglicht jetzt auch Spiegelung von Google+ Gääähn, interessant wie sehr manche an Selbstüberschätzung leiden. Als würde sich die NSA dafür interessieren, was du auf deinem TV-Bildschirm spiegelst... Interessanter wäre ja mal, dass die allgemeine Bildschirmspiegelung auch endlich für alle Geräte funktioniert. Ich kann lustigerweise mein Tab direkt mit meinem TV verbinden (per Screen Mirroring bzw. Miracast), aber über den Chromecast-Stick funktioniert es nicht. Das ist schon irgendwie komisch.
  2. AW: Chromecast ermöglicht jetzt auch Spiegelung von Google+ Bin ja mal gespannt wann man mit Chromecast auch Darmspiegelungen zu Hause auf dem Wohnzimmertisch durchführen kann. Eine Liveschaltung aus dem eigenen Darm, um zuzuschauen wie das Mittagessen in einen Browni transfomiert wird wäre quasi Bildungsfernsehen a la Telekolleg. Wer seine Verdauung verstehen möchte darf ihr nicht nur nebenbei mit einem erhobenen Pobacken im TV-Sessel zuhören, sondern muss ihr auch zusehen.
  3. AW: Chromecast ermöglicht jetzt auch Spiegelung von Google+ Technisch übergibt ein Android-Gerät doch nur die Streaming-Link an Chromecast. Danach kann man das Handy, Tablet oder so auch ausschalten. das hat dann nicht mehr mit der Übertragung zu tun. Da wird nichts gestreamt oder so, wenn der Content im Netz und nicht direkt auf dem Gerät gespeichert ist.
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum